TSV empfängt Köln zum Topspiel

Im vorletzten Heimspiel der Hinserie empfangen die noch ungeschlagenen Fußballfrauen des TSV Crailsheim am ersten Adventssonntag (Anpfiff: 11 Uhr) den verlustpunktfreien Tabellenführer 1. FC Köln.

|
Mit Rückenwind nach dem Derbysieg in Weinberg gehen die Crailsheimerinnen ins Topspiel gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter 1. FC Köln. Privatfoto

Bereits vor wenigen Wochen waren sich die beiden Konkurrenten im Pokal-Achtelfinale gegenübergestanden, dabei spielten die Domstädterinnen ihre ganze Klasse aus und warfen die "Horaffen" mit 3:0 aus dem Wettbewerb. Im Viertelfinale freuen sich die Kölnerinnen auf Turbine Potsdam im eigenen Franz-Kremer-Stadion. Doch zunächst hat natürlich die Meisterschaft oberste Priorität und da sind bekanntlich die Weichen auf Aufstieg gestellt.

Nachdem sie in den letzten Jahren immer wieder knapp scheiterten, ist der Aufstieg dieses Mal fest eingeplant und wird wohl von Kölner Verantwortlichen auch erwartet. Mit der Verpflichtung der dänischen Nationalstürmerin Lise Munk hat man noch einmal "eine Schippe" draufgelegt und die hoch gewachsene Angreiferin sorgte beim phänomenalen 13:0-Sieg über Würzburg mit sechs Treffern für einen Torrekord. Überhaupt haben die "Geißböcke" mit 28 Treffern den schussstärksten Angriff und mit nur zwei Gegentoren auch die sicherste Abwehr in Liga zwei.

Da bleibt den Crailsheimerinnen natürlich nur die Außenseiterrolle im Topspiel, doch nichtsdestotrotz freut man sich im TSV-Lager über den prominenten Gegner und will sich natürlich besser aus der Affäre ziehen, als im Pokalwettbewerb. "Der 1. FC Köln spielt in einer eigenen Liga", weiß TSV-Coach Peter Kosturkov um die Extraklasse der Gäste.

Beim TSV Crailsheim zeigt man sich mit dem bisherigen Saisonverlauf rundum zufrieden, hat man doch zuletzt beim Derby in Weinberg auch kämpferisch überzeugt. Einsatz und Laufbereitschaft werden sicher auch gegen den Spitzenreiter gefragt sein, zumal mit schwierigen Platzverhältnissen zu rechnen ist. Außer der erkrankten Lena Hofmann hat Coach Kosturkov alle Akteurinnen an Bord und wird sicher mit einer defensiveren Aufstellungsvariante beginnen. Vor allem gilt es die Außenbahnen dicht zu machen, um die Flügelläufe des Gastes in Grenzen zu halten.

Im Umfeld hat man sich beim TSV in Zusammenarbeit mit der Reinhold-Würth-Hochschule wieder einiges einfallen lassen und lädt die Zuschauer mit einer Kombi-Card ab 8.30 Uhr zum Adventsfrühstück ins TSV-Clubhaus. Vorweihnachtliche kulinarische Köstlichkeiten sowie ein attraktives Halbzeitspiel sollen den Besuchern die Partei schmackhaft machen. Nicht zuletzt hat auch der Nikolaus sein Kommen angesagt, sodass für das Topspiel alles angerichtet ist.

TSV Crailsheim: Jessica König, Johanna Popp, Jiil Gehder, Nina Hasenfuß, Sarah Herrmann, Carolin Riegel, Juliane Klenk, Simone Klenk, Jasmin Klotz, Tabea Knöll, Claudia Nußelt, Melina Riek, Mirjam Steck, Ramona Treyer, Lisa Wich, Ann-Kathrin Huber, Bianca Uhl

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSV Crailsheim

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

S-Bahn: Abgeordneter lässt nicht locker

Dr. Friedrich Bullinger (FDP) fordert die rasche Verlängerung der S-Bahn von Nürnberg bis nach Crailsheim. weiter lesen