Talente weiter fördern

Bei der Pokalauslosung im HT fanden Volker Beck und Florian Megerle, Stützpunkttrainer in Schrozberg und Schwäbisch Hall, Gelegenheit, ihre Arbeit und das zugrunde liegende Konzept vorzustellen.

|
Volker Beck informierte über die Stützpunktarbeit. Foto: Ralf Mangold

Bei der Pokalauslosung im HT fanden Volker Beck und Florian Megerle, Stützpunkttrainer in Schrozberg und Schwäbisch Hall, Gelegenheit, ihre Arbeit und das zugrunde liegende Konzept vorzustellen. Seit 2008 gibt es, so Florian Megerle, das Stützpunkt-Konzept, mit 366 Standorten (Spieler von U 12 bis U 15), 14 000 Talente seien auf diese Weise ausgebildet und gefördert worden. Ein Stützpunkt ist in aller Regel mit vier Trainern und einem Torspieler-Trainer bestückt. "Im Prinzip dienen die Stützpunkte den Spielern dazu, sich individuell weiterzuentwickeln und sind eine Art Vorstufe für eine Leistungsschule. Sichtungstag für die Neuzugänge ist im Übrigen der 21. Juli.

Dabei haben die Youngsters ein durchaus strammes Programm. "50- bis 60-mal sind sie pro Jahr in Sachen Stützpunkt im Einsatz, angefangen von den Trainingseinheiten, über Sichtungsmaßnahmen, zwei Tests an der Uni Heidelberg und Vergleichskämpfe mit den anderen Stützpunkten in Ruit", zählte Volker Beck auf. Rund 20 Talente verlassen heuer die hiesigen Stützpunkte zu höherklassigen Teams - Beleg dafür, dass die Arbeit durchaus Früchte trägt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen