Primus als Favorit zum Vorletzten

|

Nach dem 2:0-Derbysieg gegen das Verbandsliga-Schlusslicht Sportfreunde Schwäbisch Hall geht es nun zum Vorletzten SKV Rutesheim. Vorsicht ist dabei geboten. Mit Gianluca Crepaldi stellt Rutesheim den mit zwölf Treffern bisher besten Torschützen der Liga. Und trotzdem holte Rutesheim bisher erst sieben Punkte. „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen“, sagt Michael Kleinschrodt.

Gegen Schwäbisch Hall wurde Hollenbach seiner Favoritenrolle gerecht. Der Sieg war nie gefährdet. Manager Karlheinz Sprügel meinte trotzdem kritisch: „Wir sind nicht höher gesprungen, als wir mussten. Unterm Strich wissen wir, dass wir mehr bringen können, mehr bringen müssen, um weiterhin oben zu bleiben. Aber wir sind Tabellenführer, das ist wichtig.“

Spielstarke Mannschaft

Das wollen die Hollenbacher auch nächsten Sonntag noch sein. „Es ist jede Woche so, wenn wir ans Limit gehen, dann können wir Leistungen auf den Platz bringen, die uns dazu befähigen, Spiele zu gewinnen. Wenn wir unter unseren Möglichkeiten bleiben, dann haben wir es überall schwer“, sagt Trainer Marcus Wenninger. „Wir entscheiden nächste Woche dann schon selber, mit welcher Leistung wir dort letztendlich antreten. Aber wir wissen, dass es keine einfache Geschichte wird. Rutesheim habe ich schon drei- oder viermal gesehen in der Runde, eine sehr spielstarke junge Mannschaft. Ich denke, es wird alles andere als eine einfache Aufgabe.“

Hollenbach wird sicher versuchen, der SKV mit seiner Zweikampfstärke die Lust zu nehmen. Und in der Offensive war der FSV bisher immer in der Lage, ein Tor zu erzielen.

Info SKV Rutesheim – FSV Hollenbach, Samstag, 15.30 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen