Kantersieg für Matzenbach zum Auftakt

|

KSG Ellrichshausen – FC Matzenbach 0:5 (0:3)

Torfolge: 0:1 Michael Kranz (22.), 0:2 Julian Trittenbach (23.), 0:3 Michael Rein (30.), 0:4 Adriano Kaspar (53.), 0:5 Eigentor (75.)

Spielfilm: Für Ellrichshausen setzte es eine deftige Schlappe gegen den Ligakonkurrenten. Lediglich eine Torchance durch Sebastian Pelzer war im ersten Durchgang gegen die physisch klar überlegenen Gäste einfach zu wenig. Matzenbach legte mit einem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte den Grundstein zum Sieg.

TSV Ilshofen II – TV Niederstetten 9:0 (5:0)

Torfolge: 1:0 Markus Hörger (12.), 2:0 Janik Pfeiffer (28.), 3:0, 4:0 Lukas Lindner (33., 38.), 5:0 Janik Pfeiffer (43.), 6:0 Patrick Jäger (52.), 7:0 Markus Hörger (78.), 8:0 Jonas Renoth (83.), 9:0 Lars Fischer (90.)

Spielfilm: In der Anfangsphase hielten die Gäste dagegen. Arthur Ebert im Tor, Pfosten und Latte verhinderten einen Ilshofener Rückstand. Danach fehlten den Gästen die Mittel gegen das schnelle Umschaltspiel der Gastgeber, so dass es zu diesem überdeutlichen Erfolg kam.

TSV Kupferzell – TV Rot am See 5:6 n. E. (2:2, 0:1)

Torfolge: 0:1 Max Nizamutdinov (13.), 0:2 Alexander Kunz (76.), 1:2 Alexander Dietrich (81., FE), 2:2 Tim Rittmann (90.+2)

Spielfilm: Nachdem Rot am See am Ende eine 2:0-Führung noch aus der Hand gegeben hatte, hatte der TV im Elfmeterschießen das nötige Glück. Die Pausenführung resultierte aus einem Eckball von Max Nizamutdinov, den der Torhüter ins eigene Netz lenkte. Nach dem Treffer zum 2:0 schien alles geklärt, aber Kupferzell kämpfte sich zurück ins Spiel.

FC Unterheimbach – SV Brettheim 0:6 (0:3)

Torfolge: 0:1 Boris Laukenmann (15.), 0:2 Simon Keitel (32.), 0:3 Eigentor (39.), 0:4 Tobias Haag (54.), 0:5 Eigentor (57.), 0:6 Raphael Waldmann (66.)

Spielfilm: In einer einseitigen Partie siegte die reifere Mannschaft. Boris Laukenmanns Kopfballtreffer war der Dosenöffner im Spiel. Bis dahin hatte der Abwehrriegel der Gastgeber gehalten. Danach fielen die Treffer in regelmäßigen Abständen.

SV Dimbach – Spvgg Gammesfeld 2:4 (2:3)

Torfolge: 0:1 Frank Rahn (10.), 1:1 Claudiu Lup (15., FE), 1:2 ­Fabian Schmieg (22.), 2:2 Andrei-Constantin Luta (39.), 2:3 Fabian Schmieg (40.), 2:4 Christian Sylka (64.)

Spielfilm: Der Treffer von Christian Sylka in der 64. Minute zerstörte die Dimbacher Hoffnungen das Spiel auszugleichen. Daraufhin verteidigte Gammesfeld geschickt die Führung, konnte aber eigene Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen, nicht nutzen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Manz CIGS Technology GmbH: Sondereffekt stärkt Gewinn

Unternehmensgründer Dieter Manz gibt den Vorstandsvorsitz ab. Er wechselt in den Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft. weiter lesen