Ilshofen beim Aufsteiger

|

Peter Kosturkov, Trainer beim TSV Ilshofen, denkt noch an das 3:5 gegen Sindelfingen: „Wir hoffen, dass sich die Fehler nicht wiederholen. Trotz der drei Gegentore haben wir davor gegen Neckarrems einen Punkt geholt. Fünf Gegentore daheim sind zu viel. Aber wir haben gut nach vorne gespielt.“ Sein Team habe es dabei nicht geschafft,  die Balance  zu finden. „Es gab zu viele individuelle Fehler, nicht immer wurden die persönlichen Aufgaben erfüllt.“

Pfullingen will er heute per Analyse im Internet kennenlernen. „Der VfL hatte eine positive Hinrunde, vielleicht besitzt er aber nicht ganz so gute Einzelspieler.“ Pfullingen habe bisher immer auf Kunstrasen gespielt. „Da haben die Aktionen schnell mehr Hektik.“  sey

Info VfL Pfullingen – TSV Ilshofen, Samstag, 14.30 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Video vom Wohnhausbrand in Kirchberg

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg das Feuer in einem Wohnhaus. weiter lesen