Hollenbach gelingt dicke Überraschung

|

„Das war aus unserer Sicht eine ärgerliche Niederlage“, sagte Gästetrainer Helmut Dietterle nach dem Spiel. Da wollte ihm Hollenbachs Coach Marcus Wenninger auch nicht widersprechen. „Man kann das Spiel in zwei Hälften einteilen. Wir nach dem Wangen-Spiel verunsichert. Nach der Pause waren wir mutiger.“

Dorfmerkingen war die erwartet spielstarke Mannschaft. Allerdings ließen die Hollenbacher die normale Zweikampfstärke zunächst vermissen. Die Gastgeber bekamen die Räume im Mittelfeld nicht eng. Die nutzten die Sportfreunde. In der 9. Minute gingen sie in Führung. Nach einem Eckball klärten die Hollenbacher nicht konsequent und Daniel Nietzer schloss überlegt ab. Die Reaktion der Hollenbacher ließ auf sich warten und so blieb es bis zum Seitenwechsel beim 0:1.

Nach der Pause traten die Gastgeber dann aggressiver auf. Sie entwickelten den Druck der in der ersten Halbzeit noch gefehlt hatte. Und so fiel bereits in der 47. Minute das 1:1. Felix Gruber foulte Serkan Uygun und dieser verwandelte anschließend den Strafstoß sicher. Hollenbach war nun das bessere Team. Mit einem schönen Spielzug ging der FSV dann in Führung. Tizian Amon flankte auf den langen Pfosten und Manuel Hofmann traf per Kopf. Das 2:1 war zu diesem Zeitpunkt verdient. Doch danach wurden die Gäste stärker und der  Druck auf Hollenbach nahm zu. Doch die Gastgeber brachten den Sieg über die Zeit.  

FSV Hollenbach – Spfr. Dorfmerkingen 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Benjamin Schiele (9.), 1:1 Serkan Uygun (47., FE), 2:1 Michael Kleinschrodt (65.)

FSV Hollenbach: Hörner, Amon, Zeller, Nierichlo, Kleinschrodt, Nzuzi (90.+1 Sschreiber), Uygun (90.+4 Zucknick), Hofmann, Walz, Hutter (76. Minder), Czaker (88. Schülke).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen