Gegner kommt mit Rückenwind

|

Kontrastprogramm für den FSV Hollenbach: Nach zwei Spitzenspielen in Folge kommt morgen Calcio Leinfelden-Echterdingen in die Jako-Arena. Ausgerechnet vor dem Gastspiel in Hohenlohe gelang Calcio am vergangenen Wochenende der Befreiungsschlag. Gegen den Aufsteiger SKV Rutesheim landete Leinfelden-Echterdingen mit 4:2 den ersten Saisonsieg. Mit vier Punkten benötigt die Mannschaft von Trainer Francesco Di Frisco jeden Punkt, um sich Luft zum Tabellenkeller zu verschaffen.

Die Gäste wurden vor der Saison hoch gehandelt, galten für viele als Geheimfavorit. Doch das sahen die Vereinsverantwortlichen nach einem Umbruch nicht so. Sie gaben als Primärziel den Klassenerhalt aus. Wie es scheint, zunächst die richtigen Ansprüche. Bis zum vergangenen Sonntag stimmten die Ergebnisse noch nicht. Vor allem die Defensive scheint anfällig. Zehn Gegentore kassierte Calcio bislang – acht wurden aber auch erzielt. „Die Erleichterung ist riesengroß“, sagte dann auch der Coach nach dem ersten Saisonsieg.

Die Hollenbacher sollten nach den vier Toren der Leinfeldener zuletzt gewarnt sein, zumal die FSV-Defensive oft nicht über 90 Minuten konsequent ist. Bei aller Qualität des VfL Sindelfingen ließen es die Hollenbacher nach einer 3:0-Führung noch einmal spannend werden und gewannen knapp mit 3:2. In Wangen wurde ein 1:0-Vorsprung verspielt.

Trotzdem ist Coach Marcus Wenninger mit dem Saisonauftakt zufrieden. Zwölf Punkte bedeuten nach fünf Spielen die Tabellenführung. Dabei hat der FSV bereits gegen drei Mitkonkurrenten gespielt.

Info FSV Hollenbach – Calcio Leinfelden-Echterdingen, morgen, 15.30 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen