Fußballerinnen des TSV Crailsheim empfangen den 1. FC Saarbrücken

Binnen einer Woche gegen zwei Spitzenmannschaften: Bei Bayern München II gab es ein 2:2 für den TSV Crailsheim, nun wartet der 1. FC Saarbrücken.

|
TSV-Kapitänin Ramona Treyer (rechts) fällt für das Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken aus. Sie befindet sich momentan noch in der Reha. Archivfoto: Ric Badal

Kaum haben die Fußballfrauen des TSV Crailsheim in der zweiten Bundesliga Süd beim spielstarken FC Bayern München II glänzende Moral bewiesen und in der Schlussphase durch Carolin Riegel noch den Ausgleich erzielt, da stellt sich mit dem 1. FC Saarbrücken (Sonntag: 14 Uhr) die nächste Spitzenmannschaft in Crailsheim vor. Die Saarländerinnen blicken zuletzt auf eine Serie zurück, in der sie drei Spiele ohne Punktverlust und ohne Gegentor blieben. Damit haben sie sich hinter Topfavorit 1. FC Köln auf Rang 2 eingenistet. Die Klein-Schützlinge verfügen über einen sehr ausgeglichenen Kader, der vor allem von der Eliteschule des Frauen- und Mädchenfußballs profitiert, in der schulische und sportliche Anforderungen optimal koordiniert werden.

Vor allem die Offensivformation ist dabei schwer in den Griff zu bekommen, zumal nicht nur die Torjägerinnen Lisa Mayer und Sarah Schatton für Alarm sorgen. Da fällt es natürlich ganz besonders ins Gewicht, dass mit Kapitänin Ramona Treyer eine der erfahrenen Kräfte bei den Horaffen wegen einer Rehamaßnahme nicht zur Verfügung steht. Auch Nina Hasenfuß steht weiter in physiotherapeutischer Behandlung und wird allenfalls auf der Bank Platz nehmen können.

Ansonsten vertraut Trainer Peter Kosturkov seiner noch ungeschlagenen Truppe und geht die schwere Hausaufgabe verhalten optimistisch an: "Wir haben zwar vor dem Gegner einigen Respekt, doch wir werden uns auf keinen Fall verstecken, sondern konsequent unsere Chancen suchen." Immerhin hat seine Truppe bisher in jedem Spiel einen Treffer erzielt, und mit Mirjam Steck im Zentrum ist die Abwehr stabiler geworden. Eine klare Aufwärtstendenz zeigt auch Tabea Knöll, die im defensiven Mittelfeld ein enormes Pensum abspult.

In der vergangenen Saison blieben die Punkte nach kuriosem Spielverlauf etwas glücklich in der Horaffenstadt, eine Partie, an die man sich bei den Gästen nicht so gerne erinnert.

Das TSV-Aufgebot: Jessica König, Johanna Popp, Chantal Bachteler, Nina Hasenfuß (?), Mirjam Steck, Bianca Uhl, Lena Hofmann, Juliane Klenk, Tabea Knöll, Jasmin Klötz, Carolin Riegel, Simone Klenk, Lisa Wich, Claudia Nußelt, Jil Gehder, Sarah Herrmann, Ann- Kathrin Huber

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSV Crailsheim

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen