ESV-Fußballer wollen Klasse möglichst ohne Relegation halten

Den Ehrenvorsitzenden Hans Kober und das Ehrenmitglied Friedrich Fohrer begrüßte Vorstand Klaus Hoffmann unter den 40 Teilnehmern der ESV- Hauptversammlung ganz besonders.

|
Nach der Ehrung (von links:) Heinz Schmieder (Vorstandschaft), Wilmut Fohrer, Dieter Blumenstock, Wilhelm Holl, Johann Wendler, Dieter Stöffler (Vorstandschaft), sitzend: Hermann Bauer. Privatfoto

Erneut macht die Mitgliederentwicklung im ESV Crailsheim Sorgen. Bei 492 Mitgliedern beträgt der Anteil der Eisenbahner und deren Angehörigen nur 30,5 Prozent. Auch die Anzahl der Jugendlichen unter 18 Jahren im Verein ist erschreckend gering. Hofmann bittet die Abteilungen, sich wieder mehr um die Nachwuchsgewinnung zu kümmern. Dazu sind aber viele Freiwillige nötig, die ehrenamtlich die Jugendlichen trainieren.

Hofmann blickte auch auf die Sepa-Umstellung im Februar. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge musste auf Januar vorverlegt werden, weil der Rücklauf der geforderten Sepa-Lastschriftmandate sehr schleppend war. So konnte auch die geplante Aktualisierung der Mitgliederdaten nicht wie gewünscht über die Bühne gehen. Hofmann bittet die Mitglieder um rasche Meldung der Änderungen bei Kontodaten und Adresse an den Verein.

Verändert wurde viel in der ESV Gaststätte, mit neu gestaltetem Eingangsbereich und neuem Inventar. Kassier Harry Huber gab ein Jahr Vereinsleben als Bildpräsentation gut ersichtlich in Zahlen wieder. Die Kassenprüfer Johannes Hager und Oliver Forisch bestätigten eine übersichtliche Kassenführung. Die Entlastung der Vorstandschaft, durchgeführt vom Ehrenvorsitzenden Hans Kober, erfolgte einstimmig.

Beide Herrenmannschaften der Faustballabteilung spielen (Feld und Halle) in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Onolzheim. Die Männer 45 erreichten auf dem Feld die Meisterschaft in der Gauliga und wurden danach in der Halle Meister im Turngau Hohenlohe.

Die Aktiven der Fußballabteilung spielten auf dem Feld nur eine mäßige Saison und hoffen ohne Relegation die Klasse zu halten. Besser machten sie es in der Hallenrunde, wo sie sich für das Endturnier Hohenloher Hallenmasters qualifizierten. Auch die Crailsheimer Stadtmeisterschaft wurde mit dem zweiten Platz erfolgreich beendet. Schade für die zweite Mannschaft der Fußballer ist es, die prima Leistung mit der erreichten Herbstmeisterschaft wegen Spielermangel in der Rückrunde nicht weiter zeigen zu können.

Probleme sieht die Abteilung auch wegen geringem Spielerkader in der neuen Runde auf sich zukommen. Gedanklich wird sich schon mit der Möglichkeit einer Spielgemeinschaft befasst.

Die Gymnastik-Damen treffen sich einmal pro Woche im Gymnastikraum der Karlsberg Realschule und hoffen bei ihren Übungsstunden auf Verstärkung.

Eine einigermaßen gute Saison kann die Kegelabteilung vermelden. Die Herren 1 wurden erneut Zweiter in der Regionalliga Ostalb. Während die Damen das Endspiel des WKBV-Pokals mit dem zweiten Platz abschlossen, mussten sie nach einem Jahr Verbandsliga wieder in die Oberliga absteigen.

Erfolgreich zeigten sich die Kegler bei den Bezirksmeisterschaften. Johannes Hager (Zweiter) und Oliver Forisch (Vierter), sowie Maren Klement (Zweite) qualifizierten sich für die württembergischen Meisterschaften.

Dort war es jedoch schwierig, sich im Feld gegen Bundesligaspieler zu behaupten. Evi Klement bei den Seniorinnen und Helmut Theimer bei den Senioren schnitten ebenfalls gut ab.

Die Tischtennisabteilung hatte zwei Herren-, eine Senioren- und eine Damen-Mannschaft im Spielbetrieb. Für die Herren 1 hat es nach dem letztjährigen Aufstieg nicht zum Klassenerhalt gereicht. Dafür durften sich die Senioren über die Vize-Meisterschaft freuen. Die Herren 2 schlugen sich trotz Ausfall wichtiger Spieler wacker. Trotz einiger knapper Ergebnisse, die zu der einen oder anderen Niederlage führten, sind die Damen mit dem Verlauf ihrer Runde zufrieden.

Auszeichnungen bei der Hauptversammlung des ESV

Vereinsehrennadel in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft im ESV Crailsheim: Jens Balt, Wilhelm Holl, Matthias Kurzay, Sabine Pitz, Uwe Reinwald.

Vereinsehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft im ESV Crailsheim: Dieter Blumenstock, Christoph Lenart, Jürgen Machauer, Peter Wala.

Vereinsehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft im ESV Crailsheim: Klaus Altena, Hermann Bauer, Erich Eberhardt, Magda Hofmann, Hildegard Messerschmidt, Fritz Schumm.

Silbernes Lorbeerblatt für 50 Jahre: Wilmut Fohrer, Hermann Hönle, Adam Hoffmann, Klaus Martin, Johann Wendler.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen