Erneut zwei Mannschaften über Sollstärke

|

Die Kreisliga B3 geht erneut mit zwei Mannschaften über Sollstärke, also 16 Teams in die Saison 2017/18. Überraschungsmeister Ingersheim und Aufstiegsfavorit Gerabronn über die Relegation haben den Weg nach oben gefunden. Der ESV Crailsheim II fällt weg, zumal ja die Erste nach einer katastrophalen Rückrunde ohne einen einzigen Punkt gleich wieder aus der A2 zurückkommt. Dazu wird Gründelhardt II nach dem Abstieg der Bezirksligaelf wieder zur Reserve. Neben dem ESV kommen auch Goldbach und der VfR Altenmünster II von oben. Neu im Spielbetrieb ist dafür die TSG Kirchberg II, nach dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksliga.

In der vergangenen Runde war das Trio Ingersheim, Gerabronn und Langenburg weit vor dem Rest der Liga. Nachdem nur noch Langenburg übrig ist, sind die Fürstenstädter nun der große Favorit auf den Aufstieg. Dazu kommen die Absteiger Goldbach, ESV Crailsheim und Altenmünster II, die ihren Betriebsunfall sicher gerne sofort reparieren möchten. Jagstheim, Stimpfach und Tiefenbach würden den Abstand nach vorne gerne verkürzen und ebenfalls ein Wörtchen bei der Vergabe der Aufstiegsränge mitreden.

Am ersten Spieltag stehen gleich einige interessante Partien auf dem Spielplan. Im Duell der Absteiger Goldbach und Altenmünster II geht es genauso da­rum, von Beginn an dabeizubleiben, wie in den Partien zwischen Tiefenbach und Stimpfach sowie Waldtann und Jagstheim. Enttäuschend verlief die Runde für den SV Onolzheim. Ob es den Crailsheimer Vorstädtern gelingt, analog zu Ingersheim im Vorjahr nach einem Platz in den hinteren Gefilden vorne anzugreifen, darf bezweifelt werden. Neuling Kirchberg II hat genau wie Onolzheim im Pokal eine gute Figur gemacht und ist auf eigenem Platz ein ernstzunehmender Gegner.

Dünsbach II dürfte stärker als in der Vorsaison besetzt sein. Für die Gäste aus Unterdeufstetten gilt es, die letzte Runde schnell abzuhaken und wieder Konstanz in die Leistung zu bringen. Äußerst interessant ist sicher die Partie zwischen Honhardt und Absteiger ESV Crailsheim. Die Gastgeber möchten ihren Aufwärtstrend bestätigen, während die Gäste ihren Abwärtstrend stoppen möchten. Im Haller Kreisderby gegen Bühlerzell II ist Gastgeber Großaltdorf sicher leicht favorisiert.

Sonntag, 27. August, 13 Uhr

TSG Kirchberg II – SV Onolzheim, TSV Dünsbach II – TSV Unterdeufstetten

Sonntag, 27. August, 15 Uhr

FC Honhardt – ESV Crailsheim, SV Tiefenbach – SSV Stimpfach, GSV Wald­tann – VfB Jagstheim, TSV Goldbach – VfR Altenmünster II, SV Großaltdorf – Spfr. Bühlerzell II, FC Langenburg – TSV Obersontheim II

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die „BG“ setzt Zeichen gegen den explodierenden Markt

Die Baugenossenschaft Crailsheim kritisiert die Wohnbaupolitik der letzten Dekade und realisiert 43 neue Wohnungen im Stadtteil Türkei. weiter lesen