Erfolgserlebnis als Ruhekissen für zukünftige Aufgaben

Nach über drei Monaten Pause geht es wieder los für die FSV-Kicker. Zum Rückrundenauftakt empfängt der Hohenloher Oberligist Aufsteiger Bonlanden, der vergangene Woche zwangspausieren musste.

|
Hollenbachs Dominik Streicher hofft heute auf einen erfolgreichen Rückrundenauftakt. Foto: Marc Schmerbeck

. Die Gäste aus Bonlanden hätten eigentlich vergangene Woche schon zu ihrem ersten Rückrundenspiel antreten sollen. Doch das schlechte Wetter und ein unbespielbarer Platz in Bonlanden verhinderten die Austragung der Partie gegen den SSV Reutlingen. Somit starten also beide Teams am heutigen Samstag ohne echte Wettkampfpraxis in das Fußballjahr 2012. Angepfiffen wird die Partie um 15 Uhr. Blickt man noch einmal zurück auf das Hinspiel in Bonlanden, so lässt sich erahnen, was auf den FSV Hollenbach zukommen könnte. Damals dominierte der FSV das Spiel und musste am Ende dennoch um die drei Punkte zittern. Denn nach einer beruhigenden 2:0-Führung, kämpfte sich der SV Bonlanden bis auf 1:2 heran und versuchte danach nochmals alles, um dem FSV diesen Auswärtssieg noch zu entreißen. Allerdings gelang das nicht mehr und der FSV Hollenbach entführte unter dem Strich alle drei Punkte aus Bonlanden.

Trotzdem darf sich der FSV in der Neuauflage dieser Partie auf keinen Fall zu sicher sein. Denn wie auch schon im Hinspiel, muss sich der Hohenloher Oberligist auch diesmal auf einen hochmotivierten Gegner einstellen. Bonlanden möchte seinerseits sicherlich Revanche für die 1:2-Hinspielniederlage nehmen. Ganz anders dagegen der FSV Hollenbach. Nach einer ordentlichen Rückrundenvorbereitung will man natürlich mit aller Macht die Punkte in Hollenbach behalten. Doch damit das auch gelingt, muss der FSV über 90 Minuten eine konzentrierte und engagierte Leistung abrufen. Aus Sicht des FSV Hollenbach dürfte dies jedoch das kleinere Problem darstellen. Denn nach der langen Vorbereitungszeit mit etlichen Testspielen ist das gesamte FSV-Team heiß auf den Startschuss.

Personell sieht es beim FSV ganz gut aus. So befinden sich fast alle Spieler wieder im Mannschaftstraining. Lediglich Christian Wahl steht nicht zur Verfügung und wird noch längere Zeit ausfallen. Dennoch geht man aus Sicht des FSV Hollenbach voller Selbstvertrauen in den Rückrundenauftakt gegen den SV Bonlanden. Zumal man mit Winterneuzugang Sebastian Walz einen oberligaerfahrenen Spieler vom Oberligakonkurrenten Spvgg Neckarelz hinzubekommen hat. Er soll die Lücke im defensiven Mittelfeld schließen, die durch das verletzungsbedingte Saisonende von Martin Kleinschrodt entstanden ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

FSV Hollenbach

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen