Ein Kracher folgt dem anderen

|

Die Gastgeber stehen nach vier Spielen noch ungeschlagen mit zehn Punkten an der Tabellenspitze der Verbandsliga, Hollenbach ist Dritter mit neun Zählern. „Wir müssen es uns jede Woche neu erarbeiten“, sagt FSV-Trainer Marcus Wenninger, „sonst wird es gegen jeden Gegner schwer.“

Nach dem unglücklichen 1:2 gegen den FC Wangen tat der Heimsieg zuletzt gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen den Hollenbachern richtig gut. Auch wenn er hart erarbeitet war. „Mit Ilshofen und Dorfmerkingen haben wir jetzt zwei Mitfavoriten geschlagen. Gegen Öhringen haben wir drei Punkte geholt. Wenn man nach vier Spielen neun Punkte und zwei Spitzenspiele gewonnen hat, ist es in Ordnung“, sagt Wenninger. Aber er hat auch bemerkt, dass seine Mannschaft bisher lediglich gegen Ilshofen über 90 Minuten eine konzentrierte Leistung brachte. Gegen Öhringen gefiel dem Coach die erste Halbzeit nicht, gegen Wangen verspielte der FSV in der zweiten Halbzeit eine Führung, und gegen Dorfmerkingen war wieder die erste Hälfte die schwächere. „Die Mannschaft hat es ein Stück weit selbst in der Hand.“ Die Hollenbacher müssen sich an die neuen Anforderungen in der Verbandsliga gewöhnen. In der Oberliga hieß es in erster Linie mit Kampf dagegen zu halten. In der Verbandsliga steht der FSV durchaus unter Siegeszwang. „Daran muss sich die Mannschaft erst gewöhnen. Wenn man vorne mitspielen will, darf man sich nicht viele Ausrutscher erlauben.“

Sindelfingen schlug zuletzt den Aufsteiger SKV Rutesheim mit 1:0. „Wir hatten die besseren Chancen, haben es uns mit wenig Ruhe am Ball aber auch selbst schwer gemacht“, sagte VfL-Trainer Maik Schütt.

Info VfL Sindelfingen – FSV Hollenbach, morgen, 17 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ticker: So war die Bundestagswahl im Wahlkreis Hall-Hohenlohe

Lange haben sie sich vorbereitet auf den Tag, gestern war so weit: Die Bundestagskandidaten erfuhren, wie erfolgreich ihr Wahlkampf war. weiter lesen