Crailsheim nach 3:0 in Runde 3

|

Bereits in der zweiten Minute gingen die Gelb-Schwarzen auf dem Löchgauer Kunstrasenplatz in Führung. Nach toller Vorarbeit von Tim Messner blieb Neuzugang Mert Sipahi vor dem Tor eiskalt und vollstreckte zum 1:0 für die Gastmannschaft. Wenige Zeigerumdrehungen später hatte FVL-Keeper Markus Brasch Probleme mit einem Freistoß von Jörg Munz. Er lenkte den Ball gerade noch über den Querbalken. In der 14. Minute fehlte erneut nicht viel zum 2:0 für die Gäste. Tim Messner eroberte den Ball stark zwischen Mittellinie und Löchgauer Strafraum. Seinen Querpass brachte Tamás Herbály jedoch nicht im Tor unter.

Der Ungar musste dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Daniele Hüttl ins Spiel, der sich nahtlos einfügte. Zehn Minuten vor der Pause setzte sich Hüttl gegen Löchgaus Hintermannschaft durch, wurde im Sechzehnmeterraum aber noch vor dem Torabschluss gestoppt. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel das verdiente 2:0 für die Hohenloher. Wieder leistete Messner die Vorarbeit. Dieses Mal hämmerte TSV-Spielführer Jörg Munz die Kugel in die Maschen.

Als Munz direkt nach Wiederanpfiff das 3:0 nachlegte, war die Partie für die Gastgeber gelaufen. Bubacarr Saidy hatte sich den Ball im Mittelfeld geholt und quer auf Tim Messner gelegt, der mit seiner dritten Torvorlage des Tages Doppeltorschütze Jörg Munz bediente. In der Folge kontrollierten die Gelb-Schwarzen weiter das Spielgeschehen. Hinten ließen die Horaffen kaum etwas zu, vorne setzten sie immer wieder ihre Nadelstiche. Der gut mitspielende Löchgauer Torspieler Markus Brasch verhinderte Schlimmeres aus Sicht der Hausherren. Die Gastgeber selbst erspielten sich in der gesamten Partie lediglich eine echte Chance. In der 77. Minute musste TSV-Keeper Thomas Weiß einen Torschuss von Tim Schwara parieren.

In der dritten Runde des WFV-Pokals geht es für den TSV Crailsheim am Mittwoch, 30. August, zum SSV Gaisbach. Der Bezirksligist schaffte mit dem 3:2 gegen den Crailsheimer Ligakonkurrenten Ludwigsburg die Überraschung.

FV Löchgau – TSV Crailsheim

0:3

Torfolge: 0:1 Mert Sipahi (2.), 0:2, 0:3 Jörg Munz (45., 49.)

Crailsheim: Weiß, Herbály (14. Hüttl), Düll, Haag (65. Krebs), Sipahi, Rümmele, Munz, Hertfelder, Messner (77. Başli), Wagemann, Saidy (70. Maneth)

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zusammen ist man weniger allein

Viele Menschen vereinsamen mit zunehmendem Alter in ihren eigenen vier Wänden. Eine Gruppe Crailsheimer hat ein wirkungsvolles Mittel dagegen gefunden. weiter lesen