Bei Satteldorf II scheint die Luft raus

Der TSV Ilshofen II konnte mit dem Kantersieg über Rot am See seine Negativserie eindrucksvoll beenden und seine Spitzenposition wieder festigen.

|
Der SV Westgartshausen muss nach dem Derbysieg in Goldbach gegen die Spvgg Hengstfeld noch mal nachlegen.  Foto: 

Hinter dem souveränen Primus verteidigte die TSG Kirchberg ihren zweiten Platz trotz des Unentschieden gegen den ESV Crailsheim. Allerdings hat Bühlertann durch den Erfolg im Verfolgerderby gegen die Spvgg Satteldorf II nach Punkten gleichgezogen. Leukershausen bleibt durch den klaren Erfolg in Vellberg an der Spitzengruppe dran und auch Westgartshausen wahrte mit dem Sieg in Goldbach seine Chancen. Am Tabellenende bleibt die Lage für Goldbach und Altenmünster II prekär. Auch Vellberg und Brettheim kommen nicht so recht vom Fleck.

Dabei hat Brettheim bereits heute Nachmittag gegen Bühlertann die Chance, einen Schritt nach vorne zu machen. Der Tabellendritte aus dem Bühlertal ist auf eigenem Platz eine absolute Macht, aber in der Fremde konnten nur zwei von sieben Partien gewonnen werden. Auf der anderen Seite konnte Brettheim erst eines seiner sechs bisherigen Heimspiele gewinnen. Dass Altenmünster II morgen den Hebel umlegen kann, erscheint aufgrund des Gegners eher unwahrscheinlich. Die Gäste aus Ilshofen können mit einem Sieg an der Kirchstraße die Herbstmeisterschaft festmachen.

Goldbach mit miserabler Bilanz

Auch für Goldbach ist die Aufgabe bei der Reise nach Rot am See alles andere als einfach. Die Mannen von Reiner Marschick haben 13 ihrer 16 Punkte auf eigenem Platz verbucht und dort erst einmal verloren, während es auswärts bei drei Unentschieden noch keinen Erfolg zu feiern gab. Die Goldbacher Bilanz in der Fremde ist bisher eher desaströs. Fünf Niederlagen mit 3:24 Toren stehen für die Elf von Tim Göller zu Buche.

Fünf Punkte beträgt im Moment der Rückstand der „Moles“ auf den Relegationsplatz. Von daher darf sich das Team um Torjäger Henrik Herbst, der in Goldbach doppelt traf, gegen Hengstfeld keinen Ausrutscher leisten. Die Gäste konnten ihre letzten beiden Partien, trotz Personalproblemen jeweils unentschieden gestalten. Beim so stark gestarteten Aufsteiger Satteldorf II scheint seit dem Heimsieg über Ilshofen II ein wenig die Luft raus zu sein. Zwei Remis und eine Niederlage gab es seit diesem Spiel. Gegen das Kellerkind aus Vellberg sollte morgen ein Dreier eigentlich Pflicht sein. Das Gleiche gilt für Leukershausen gegen Matzenbach. Allerdings sind die Gäste auswärts enorm stark. Nur Leukershausen selbst hat auf fremdem Platz mehr Punkte geholt als die Schützlinge von Yavuz Tuncel.

Absolut offen ist die Partie in Ellrichshausen. Aufsteiger ESV Crailsheim ist bisher die effektivste Mannschaft der Vorrunde. Mit 16 Toren wurden genauso viele Punkte eingefahren. Bemerkenswert ist hier mit Sicherheit, dass mehr als die Hälfte dieser Treffer in der Fremde erzielt wurden.

Samstag, 15 Uhr: SV Brettheim – SC Bühlertann

Sonntag, 14.30 Uhr: TV Rot am See – TSV Goldbach, SV Westgartshausen – Spvgg Hengstfeld, Spvgg Satteldorf II – TSV Vellberg, Spfr. Leukershausen – FC Matzenbach, KSG Ellrichshausen – ESV Crailsheim, VfR Altenmünster II – TSV Ilshofen II (12.45 Uhr)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen