Ausrutscher sind jetzt verboten

|

Drei Spieltage vor Rundenende in der Kreisliga B3 beträgt der Vorsprung von Spitzenreiter SV Ingersheim weiterhin vier Punkte vor dem TSV Gerabronn, der seinerseits zwei Punkte vor den Nachbarn aus Langenburg liegt. Das heißt für die beiden Verfolger, dass man sich drei Spieltage vor Saison­ende keinen Ausrutscher mehr leisten darf und auf Schützenhilfe hoffen muss, wenn es noch nach vorne gehen soll. Legt man die Ergebnisse der Hinrunde zugrunde, dürfte in den Partien des Spitzentrios morgen eigentlich nichts schiefgehen. Langenburg schoss die Zweite des SV Gründelhardt mit 12:0 Toren ab. Gerabronn gab sich beim 6:0 gegen Onolzheim mit der Hälfte der Treffer ab. Ingersheim kassierte beim 8:2 gegen Unterdeufstetten immerhin zwei Gegentore.

Auf diesem Sektor hat sich der Primus aber gegenüber der Vorrunde noch weiter stabilisiert. Insgesamt hat Ingersheim jetzt 24 Gegentreffer kassiert, davon aber nur sieben in der Rückrunde. Sollte den Schützlingen von ­Erich Bauer der zu erwartende Erfolg in Unterdeufstetten gelingen, brauchen sie, selbst wenn die Konkurrenz nicht patzt, aus den beiden restlichen Partien gegen Onolzheim und in Honhardt noch drei Punkte um endlich wieder in die Kreisliga A2 zurückzukehren. Das Gerabronner Restprogramm ist gegen Honhardt und zum Abschluss in Stimpfach nicht ganz anspruchslos. Langenburg hat es mit Jagstheim und in Waldtann noch mit zwei Gegnern zu tun, gegen die man in der Vorrunde Punkte gelassen hat.

Bereits heute Nachmittag treffen Jagstheim und Waldtann aufeinander. Die Gastgeber möchten sich gerne auf dem vierten Tabellenplatz halten und müssen dementsprechend gewinnen. Honhardt ist auf eigenem Platz gegen Bühlerzell II genauso Favorit wie Stimpfach gegen Dünsbach II, auch wenn sich die Bezirksliga-­Reservisten nach der Winterpause gut entwickelt haben. Bei Obersontheim II gegen den ESV Crailsheim II wäre alles andere als ein Sieg der Gastgeber eine Überraschung. Dagegen ist die Partie Tiefenbach gegen Großaltdorf absolut offen, beide liegen in der reinen Rückrundentabelle nahezu gleichauf.

Heute, 15 Uhr: VfB Jagstheim – GSV Waldtann

Sonntag, 13.15 Uhr: TSV Obersontheim II – ESV Crailsheim II, SV Gründelhardt II – FC Langenburg

Sonntag, 15 Uhr: SV Onolzheim – TSV Gerabronn, TSV Unterdeufstetten – SV Ingersheim, SV Tiefenbach – SV Großaltdorf, FC Honhardt – Spfr. Bühlerezll II, SSV Stimpfach – TSV Dünsbach II

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen