A2-Meister lässt’s mächtig klingeln

Fußball: Im Bezirkspokal ziehen beide Kirchberger Mannschaften eine Runde weiter. Die Erste mit einem Schützenfest, die Zweite mit einer Überraschung.

|

SV Tiefenbach – TSV Dörzbach/Klepsau 5:6 (0:3)

Torfolge: 0:1 David Möhler (16.), 0:2 Nico Walz (21.), 0:3 Alexander Schmidt (40.), 0:4 Christian Schappes (50.), 1:4 Michael Munzinger (53., FE), 1:5 Christian Schappes (57.), 2:5 Michael Munzinger (67.), 2:6 Joel Stauch (68.), 3:6, 4:6 Michael Munzinger (76., 86., FE), 5:6 Willy Dörr (90.)

Spielfilm: Etwa ein Stunde lang erhielt der SV Tiefenbach eine Lehrstunde in Sachen Kombinationsspiel. Schnell und direkt lief der Ball durch die Reihen der Gäste, woraus dann einige sehenswerte Treffer resultierten. Erst in der 35. Minute ergab sich der erste gelungene Spielzug der Einheimischen, doch den Abschluss von Robin Belle parierte der Torhüter. Im Laufe der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf doch noch ihr spielerisches Können präsentieren. In einer fulminanten Aufholjagd in der Schlussphase wäre beinahe noch der Ausgleich geglückt.

ESV Crailsheim – TSV Waldbach 2:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 Omar Jawneh (51.), 2:0 Adnan Agirbas (54.), 2:1 Michael Fleißner (74., FE)

Spielfilm: Nach einer über weite Strecken zähen ersten Halbzeit gingen beide Teams mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Dann traf Außenverteidiger Omar Jawneh nach einem Alleingang zur Führung der Heimelf. Nur drei Minuten später spitzelte Adnan Agirbas nach einem Steilpass von Ali Ipek den Ball am Gästekeeper vorbei ins Netz. Nach dem verwandelten Foulelfmeter des Gästespielführers Michael Fleißner zum 2:1 wurde die Partie hitzig. Vier Spieler von beiden Teams flogen vom Platz. Aber der ESV Crailsheim holte den ersten Sieg des Jahres 2017.

TSG Kirchberg II – SSV Stimpf­ach 3:2 (2:0)

Torfolge: 1:0 Marcel Engel (9.), 2:0 Ralf Möbius (36., FE), 2:1 Patrick Stegmeier (52.), 3:1 Simeon Stier (57.), 3:2 Raphael Klein (84.)

Spielfilm: Einen überraschenden, aber nicht unverdienten Sieg feierte die TSG Kirchberg II. Marcel Engel sorgte für die Führung, die Ralf Möbus per Elfmeter ausbaute. Manuel Kochendörfer war gefoult worden. Nach der Halbzeit verkürzte Stimpfach durch Patrick Stegmeier. Die TSG überstand eine Drangphase der Gäste und stellte durch Simeon Stiers Kopfball die Zwei-Tore-Führung wieder her. In der 84. Minute schöpften die Gäste Hoffnung, als Raphael Klein einen Freistoß aus 30 Metern sensationell im Winkel versenkte. Die von Krämpfen geplagten Kirchberger brachten den Vorsprung über die Zeit.

Unterdeufstetten – Weikersheim/Schäftersheim 0:7 (0:4)

Torfolge: 0:1 Maximilian Leimeister (21.), 0:2 Yassine Zienecker (25.), 0:3 Maximilian Leimeister (44.), 0:4 Kevin Scheidel (62.), 0:5 Marco Wiesler (67.), 0:6 Eigentor Martin Stollenmeier (80.), 0:7 Yassine Zienecker (83.)

Spielfilm: Die Heimmannschaft war den Gästen läuferisch und spielerisch weit unterlegen. Somit war der Sieg verdient. Torhüter Marcel Gensmantel war trotz der sieben Gegentore stärkster TSV-Spieler.

VfB Jagstheim – SV Großaltdorf 6:5 n. E. (1:1)

Torfolge: 0:1 William Natanael (27.), 1:1 Marcel Ruf (75.)

Spielfilm: Beide Mannschaften kamen schlecht ins Spiel. Nach einer Viertelstunde wurden die Hausherren besser. Die Gäste nutzten aber ihre erste Möglichkeit nach einem sehenswerten Spielzug. In der Folge dominierten die Jagstheimer große Teile des Spiels, nur die Chancenauswertung war mangelhaft. Der Torhüter der Gäste erwischte einen sehr guten Tag. Marcel Ruf ermöglichte den Gastgebern durch ein überlegtes Tor doch noch das Elfmeterschießen. Die beiden Torhüter parierten insgesamt sieben Elfmeter. Sven Heidel verwandelte den 16. Schuss zum verdienten Jagstheimer Sieg.

TSV Dünsbach II – SGM SV Löffelstelzen/Bad Mergent­heim 5:6 n. E. (1:1)

Torfolge: 0:1 Maximilian Herz (86.), 1:1 Kevin Braband (90.)

Spielfilm: Die mit einigen Neuzugängen verstärkte Dünsbacher Elf begann stark und hatte durch einen Kopfball von Klaus Kruthof auf die Latte die erste große Chance. Nach einer Viertelstunde konnten die höherklassigen Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten und hatten bei einem schönen Schuss, den Kevin Ternes mit einer tollen Parade noch an den Pfosten lenkte, ihrerseits die größte Torchance. In der zweiten Hälfte hätten die Gäste bei zwei Aluminiumtreffern in Führung gehen können. In der 86. Minute gelang der SGM durch Maximilian Herz das verdiente 1:0. Mit dem letzten Angriff markierte Kevin Braband mit einem schönen Heber den Ausgleich. Im Elfmeterschießen brachte der sechste Elfer die Entscheidung.

GSV Waldtann – TSG Kirchberg 0:10 (0:8)

Torfolge: 0:1, 0:2 Jan Ludwig (6., 10.), 0:3 Marius Keck (11.), 0:4, 0:5 Jan Ludwig (14., 18.), 0:6 Marius Keck (31.), 0:7 Jan Ludwig (33.), 0:8 Marius Keck (40.), 0:9 Tobias Labusga (74.), 0:10 Olivier-Laurent Marchal (83.)

Spielfilm: Fast kampflos ergab sich der GSV im ersten Durchgang dem übermächtigen Bezirksligaaufsteiger. Jan Ludwig und Marius Keck entschieden die Partie schon nach wenigen Minuten. Gefühlt jeder Torschuss landete im Netz des GSV. Erst nach dem Wechsel schaltete die TSG einige Gänge zurück, und so kamen auch die Waldtanner zu guten Torchancen, ein Ehrentreffer war ihnen aber nicht vergönnt.

FC Honhardt – TSV Untersteinbach 4:6 n.E. (2:2)

Torfolge: 1:0 Julian Munz (62.) 2:0 Christoph Glump (62.) 2:1 Florian Pach (76.) 2:2 Florian Kretschmann (83.)

Spielfilm: Gegen die eine Klasse höher spielenden Gäste verlor der FC unglücklich im Elfmeterschießen, zumal er schon 2:0 geführt hatte und in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft gewesen war. Der Anschlusstreffer gab dem TSV nochmals Auftrieb, so kam er auch zum verdienten 2:2.

VfR Altenmünster II – SV Rieden 1:7 (1:6)

Torfolge: 0:1 Martin Rokowski (2.), 6. 1:1 Marcel Hopf (6.), 1:2, 1:3 Gianluca Guaragnone (14., 28.), 37. 1:4 Martin Rokowski (37., FE), 1:5 Karim Abu Dia (41.), 1:6 Martin Rokowski (45., FE), 1:7 Jens Otremba (70.)

Spielfilm: Zu viele individuelle Fehler des VfR II in der ersten Halbzeit und effektive Riedener Stürmer – bereits zur Pause hieß es 1:6 aus Sicht der Grün-Weißen. Spielertrainer Martin Rokowski traf dreimal, darunter mit zwei Elfmetern. Karim Abu Dia als Ideen­geber und Gianluca Guaragnone waren ebenfalls sehr auffällig. Verdient, aber um ein paar Tore zu hoch, fiel der Erfolg der Haller Vorstätter aus.

TSV Hessental II – SV Onolzheim 0:3 (SW)

Das Spiel wurde vom TSV Hessental II wegen Spielermangels abgesagt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Gut vernetzter Parlamentarier“

Der Künzelsauer Christian von Stetten sitzt für die CDU seit 15 Jahren in Berlin. Der 47-Jährige setzt aufs Thema Verkehr. weiter lesen