Schwer erkämpfter Erfolg für die Crailsheimer

Basketball – Pro A: In Hanau sichern sich die Merlins mit dem 83:80-Sieg einen neuen Vereinsrekord.

|

„Wir wollten die Fans stolz machen“ – und die Hanauer haben den Worten von Headcoach Simon Cote gegen die Crailsheim Merlins im letzten Saisonspiel mehr als erfüllt. Gegen den Tabellenzweiten unterlagen die Wild Wings in eigener Halle zwar 80:83 (38:44), hatten den Favoriten vor gut 1000 Zuschauern aber am Rande einer Niederlage.

Die Merlins gingen ohne Kevin Tiggs in die Partie, der Flügelspieler wurde geschont. Für ihn rückte Nimrod Hilliard in die Starting Five. Der „Small Ball“ mit den drei Guards Dunn, Hilliard und Griffin erwies sich zunächst als wirkungsvoll, die Merlins kamen stark ins Spiel und hatten nach gut zweieinhalb Minuten bereits 15 Punkte auf dem Konto. Tuomas Iisalo begann früh, seine Rotation durchzuwechseln, und sein Team bemühte sich gegen nun stärker werdende Gastgeber um Spielkontrolle. Immer wieder gelangen die hierfür nötigen Nadelstiche. Hanau blieb aber über die Viertelpause hinaus bissig (21:26) und konnte einige zweite Chancen nutzen, um bis zum Ende der ersten Halbzeit das Spiel wieder offen zu gestalten (38:44).

Hanau schafft den Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten und kamen erstmals zum Ausgleich (48:48). In einer heißen Atmosphäre blieb die Partie nun bis zum Ende völlig offen. Bezeichnend dafür war der ausgeglichene 63:63-Zwischenstand vor dem letzten Viertel.

Immer wieder legten die „Zauberer“ vor, immer wieder zogen die Gastgeber nach, gingen nun sogar zeitweise in Führung. Wie so oft in dieser Saison aber bewiesen die Merlins einen starken Charakter und die nötige mentale Stärke, um in der hitzigen Stimmung kühlen Kopf zu bewahren. So sorgte Jeramie Woods sieben Sekunden vor dem Ende mit zwei Freiwürfen für die 83:79-Führung, ehe Patrick Flomo zum perfekten Zeitpunkt einen Monsterblock auspackte und damit den letzten Angriff der Gastgeber vereitelte.

Ganz nebenbei stellten die Merlins auch noch einen Vereinsrekord auf: Noch nie in ihrer Zweitligageschichte konnten sie 25 Siege in einer regulären Saison holen. „Wir haben die mentale Stärke, so enge Spiele für uns zu entscheiden. Die haben wir uns im Laufe der Saison erarbeitet“, so Crailsheims Trainer Tuomas Iisalo.

Hanau – Crailsheim

80:83

Hanau: Jönke (11), Pinkins (25), Harris (8),  Fintel (3), Josef Eichler (8), Albrecht (7), Sykes (7), Sullivan (11), Spoden, Nicolay

Crailsheim: Dunn (10), Hilliard IV (19), Griffin (12 Pkt), Bogdanov (9), Wysocki (2), Kotti (12), Woods (9), Jost (1), Flomo (9)

Viertelergebnisse: 21:26, 17:18, 25:19, 17:20
Rebounds: 46:35
Assists: 16:20
Steals: 5:9

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die ersten Bands stehen fest

Für die 23. Auflage im nächsten Jahr in Rothenburg ob der Tauber haben unter anderem bereits „Beatsteaks“, „Cypress Hill“, Kraftklub“ und „Marteria“ zugesagt. weiter lesen