Routinier lässt lieber Taten sprechen

Basketball-Rekordnationalspieler Tuukka Kotti ist eine wichtige Größe in der Rotation der Crailsheimer Korbjäger. Für das Spiel am Sonntag gegen Paderborn ist er optimistisch.

|
Ingo Enskat hält große Stücke auf den finnischen Rekord-Internationalen Tuukka Kotti. „Er antizipiert Situationen, in denen der Angreifer noch gar nicht weiß, was er machen will. Es ist wirklich ein Genuss, ihm von außen zuzuschauen.“  Foto: 

Ruhig, still, macht nicht viele Worte, vielleicht etwas schüchtern, fleißig und eigenwillig – so oder ähnlich wird der finnische Charakter bisweilen beschrieben. Totales Klischee – oder doch ein Fünkchen Wahrheit dran? Tuukka Kotti muss grinsen bei dieser Aufzählung, denkt nach, wiegt ein wenig den Kopf hin und her. „Doch, das könnte schon in die richtige Richtung gehen“, sieht er sich ganz gut beschrieben, weil selber ein eher ruhiger Vertreter, der nicht viel Aufhebens um sich macht, lieber Taten als Worte sprechen lässt.

Solch eine Persönlichkeitsstruktur kann der Umgebung durchaus guttun, sowohl im wirklichen Leben als auch im Profi-Basketball. Spontan fällt dem Finnen in Diensten der Merlins da seine Zeit in Italien ein, als er quasi als ruhender Pol im Kreise heißblütiger Südländer eine wichtige Rolle im Team spielte.

Auf rund 5,5 Millionen wird die Einwohnerschaft Finnlands geschätzt, wenig mehr, als Berlin und Hamburg in der Addition zusammenbringen. Gleich drei von ihnen, eine kleine Zelle, ein gallisches Minidorf, wenn man so will, hat sich in Crailsheim zusammengefunden. Tuomas Iisalo, der Headcoach, Vesa Vertio, sein Assistent und eben Tuukka Kotti. So lauten die Namen des Triumvirates. Über diese Schiene, sprich Merlins-Coach Iisalo, den Tuukka schon lange kennt, hat er auch den Weg in die Horaffenstadt gefunden.

Basketball im Aufwind

In seiner nordischen Heimat sind Eishockey, auch andere Wintersportdisziplinen, vielleicht noch die Formel 1 am populärsten. „Basketball hat aber enorm aufgeholt und findet inzwischen auf hohem Niveau statt. Beredtes Zeugnis davon legt die Nationalmannschaft ab. Die hat sich sowohl für Welt- als auch Europameisterschaften (14 x) qualifiziert. Bei der WM 2014 stand auch ein gewisser Tuukka Kotti im Auswahlkader der Nordländer.

Coach der Mannschaft ist Henrik Dettmann, der als deutscher Nationaltrainer (ab 1997) für die erfolgreichste Phase des hiesigen Auswahlteams steht. Vor allem dank Dirk Nowitzki schaffte die Mannschaft in den Folgejahren den Halbfinaleinzug bei der Europameisterschaft 2001 und die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2002. Auch in Crailsheim schaute Dettmann seinerzeit bei Martin Romig und Co. vorbei – und coacht aktuell die heimische Nationalmannschaft.

In seiner Heimat ist Kotti nicht nur irgendein x-beliebiger Basketballer aus dem Auswahlteam, sondern firmiert als Rekord-Nationalspieler. Auf wie viele Einsätze hat er es gebracht? Da kommt der 2,05-Meter-Mann ins Überlegen. „197 müssten es sein.“ Und dabei ist er ganz schön in der Weltgeschichte herumgekommen. Doch damit nicht genug. Im laufenden Jahr sollen die europäischen Bestenkämpfe in der Türkei, Israel, Rumänien – und Finnland über die Bühne gehen. Keine Frage, dass sich Kotti besonders darauf freut und fest vorhat, dann erneut das Trikot seines Heimatlandes überzustreifen.

Mit seiner Basketballbiografie, nach der Collagezeit international auch in Frankreich und Italien am Start, in die zweite deutsche Liga. Nicht gerade der direkte Weg. „Ja, in der Tat musste ich nachdenken, als sich die Offerte auftat, einige Wochen, doch ich kenne den Trainer gut und fand das gesamte Projekt mit der Organisation, dem Basketball-Enthusiasmus in Crailsheim und dem Aufstieg in die BBL als Ziel klasse – im Nachhinein die absolut richtige Entscheidung!“

Was Wunder, schließlich segeln die Merlins derzeit auf einer absoluten Erfolgswelle. Woran liegt‘s? Die große Rotation spielt eine wichtige Rolle, glaubt Kotti. „Manchmal stehen beim Gegner vielleicht sechs, sieben Spieler längere Zeit auf dem Feld, während bei uns elf Akteure viele Minuten bekommen. Jeder weiß, was er zu tun hat. Die Teamchemie passt. Da macht es Spaß zu spielen!“ Und er geht – in Hinblick auf die Play-offs – noch einen Schritt weiter. „Auf unserem aktuellen Niveau können wir in der Liga jedes Team schlagen, und das haben wir auch schon gezeigt.“ BBL – ein lohnenswertes Ziel, zu dessen Erreichen Kotti, der seinem in Kürze anstehenden 36. Geburtstag entgegensieht, sein Scherflein beitragen will. „Ich fühle mich gut, achte auf meinen Körper, bin optimistisch.“

Für die fernere Zukunft könnte sich der Finne unter Umständen eine Tätigkeit im wirtschaftlichen Bereich (Studium in den USA) vorstellen. Kotti liest gerne, geht schon mal fischen (in Lappland), hat Spaß am Reisen, schaut sich mit Frau und Sohn gerne die Umgebung seiner neuen Wahlheimat an. Ganz wichtig für ihn, der kleine Stammhalter: „Wenn ich mit ihm zusammen bin, vergesse ich alles um mich herum, ein toller Ausgleich zum Basketball!“

Im Tierreich hält es der „Crailsheimer Finne“ mit dem Wolf. Das lässt zumindest seine entsprechende Antwort im HT-Fragebogen vermuten, und Kotti kann diese Wahl plausibel erklären. „Zwei Gründe hat das, zum einen kenne ich ihn als Wappentier aus Finnland. Zum anderen haben mir meine Mitspieler in Italien den Spitznamen Lupo gegeben.“

Sollte es tatsächlich klappen mit dem großen Wurf, will Kotti seine Vertragsoption ziehen und die „Herausforderung BBL“ in Angriff nehmen. Doch die erste Liga ist noch Zukunftsmusik. Zunächst geht es gegen Paderborn, für Kotti eine besondere Partie. Sein Vater, ausgemachter Basketball-Fan, der sich im Internet kein Spiel des Sohnes entgehen lässt, will in die Arena kommen. Selbiges gilt auch für Henrik Dettmann. Der finnische Nationalcoach soll ebenfalls vor Ort sein, um seinen Rekord-Nationalspieler in Augenschein zu nehmen. Wenn das kein gutes Omen ist!

der Crailsheim Merlins in der Arena Hohenlohe in Ilshofen gibt es online unter crailsheim-merlins.de/tickets sowie bei: TC Buckenmaier/Der Stall, dem Hohenloher Tagblatt (Crailsheim) und dem Haller Tagblatt (Schwäbisch Hall).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen