Enges Spiel in Sicht

|

Basketball - 1. Regionalliga. "Mit einem engen Spiel auf Augenhöhe" rechnet Merlins-Teammanager Martin Romig, wenn es für die zweite Mannschaft am Sonntag, 17.30 Uhr, daheim gegen Treis-Karden, Nachbar im Mittelfeld der Tabelle, geht. Zuletzt gab es in Gießen eine knappe Niederlage (fünf Punkte zurück), wobei unter anderem Daniel Ivanov ein ordentliches Spiel machte. "Auf den Flügeln haben wir jetzt mehr Platz, davon dürften unsere Eigengewächse profitieren, die aber auch zeigen müssen, dass sie verdient haben, mehr Spielminuten zu bekommen. Vor seiner Premiere in der "Zweiten" steht Daniel Bailey. Bislang sind die Merlins mit dem Abschneiden als Aufsteiger und kleiner Rotation sehr zufrieden. "Wir sind froh, dass wir da stehen, wo wir stehen, müssen jetzt aber auch den nächsten Schritt machen."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jagstkatastrophe: Verwaltungen suchen Kompromiss

Bei Erstattung der Einsatzkosten, die nach dem Brand der Lobenhausener Mühle entstanden sind, streben Kreis Schwäbisch Hall, Hohenlohekreis und Kreis Heilbronn einen Vergleich an. weiter lesen