Rund 3600 Finisher bei Marathon

Insgesamt überschritten rund 3600 Teilnehmer in den verschiedenen Disziplinen beim 20. EBM-Papst Marathon in Niedernhall die Ziellinie.

PM |

Mit 3999 wurde ein Rekord bei den Anmeldungen aufgestellt. "Wir freuen uns, dass wir die Teilnehmerzahl wieder etwas steigern konnten", meinte Hauke Hannig, Pressesprecher bei EBM-Papst. 487 Nordic-Läufer gingen auf die Strecken über sieben und zwölf Kilometer. Zum Abschluss wurden noch Bestzeiten bei den Handbikern und den Inline-Skatern aufgestellt.

Florian Röser gewöhnt sich so langsam ans Gewinnen in Niedernhall. 2013 gewann der Gemmrigheimer, der für den TV Konstanz startet, über die zehn Kilometer. Vergangenes Jahr dominierte er den Halbmarathon. Bei der 20. Auflage des Laufevents gewann er erneut den Zehn-Kilometer-Lauf. 32:22 Minuten benötigte er, gefolgt von Christian Strauch aus Lichtenau (33:57). Bei den Frauen gewann Julia Belschner (TSG Schwäbisch Hall) in 39:09 Minuten.

"Es ist schön hügelig hier. Wie immer. Die Strecke ist gut. Die Stimmung passt", meinte Röser. Zum bisher letzten Mal war Julia Belschner bei einem Schülerlauf in Niedernhall an den Start gegangen. Dieses Mal war sie dann zum ersten Mal über die zehn Kilometer am Start. Vor fünf Wochen erst war sie Sechste bei den deutschen U-18-Meisterschaften über 3000 Meter geworden. Mit ihrer Zeit von unter 40 Minuten war sie zufrieden.

Den Halbmarathon gewann Hans Nilsson aus München. Der ehemalige Triathlet ging für das Laufteam des Basketball-Bundesligisten Crailsheim Merlins an den Start. Rund 1:12 Stunden war er unterwegs. Schnellste Läuferin war Vorjahressiegerin Bettina Englisch (Brackenheim). Mit ihren knapp 1:28 Stunden war sie allerdings nicht zufrieden.

Beim Marathon gelang Sebastian Reinwand ein Start-Ziel-Sieg. 2:27 Stunden benötigte er für die 42 Kilometer. Eine der besten Zeiten, die bisher in Niedernhall gelaufen wurden. Rekordsieger Kay-Uwe Müller wurde Zweiter, blieb knapp über 2:30 Stunden. Die schnellste Frau kam nach etwas mehr als drei Stunden ins Ziel. Christine Sigg-Sohn (Esslingen) gewann mit großem Abstand. Aber beim EBM-Papst Marathon geht es nicht in erster Linie um die Spitzenläufer. Es soll ein Event für jeden sein. Für die ganze Familie. Bei den Handbikern verbesserte Thorsten Purschke seinen Rekord aus dem Vorjahr (59:19 Minuten) um rund eine Minute. 58:16 Minuten war er dieses Jahr unterwegs.

Bei den Inlinern wurden gleich bei Frauen und Männern Rekorde aufgestellt. Marcel Eschbach (37:23) verbesserte die bisherige Marke von Dirk Hupe, der 2009 38:07 Minuten benötigte. Claudia Maria Henneken war 38:36 Minuten unterwegs.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Kurioses rund um "Pokémon Go"

Weterfester Pokémon Go-Spieler in Sydney. Foto: David Moir

Der eine findet ein Pärchen beim Sex statt virtueller Monster. Der andere wird direkt festgenommen. "Pokémon Go" hält Deutschland in Atem. Seitdem das Online-Spiel hier zu haben ist, steht so einiges Kopf. mehr

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr