OB steckt in einem Dilemma

|

Die von der GWG beauftragte Sonderprüfung umfasst nur den privatwirtschaftlichen Aspekt. Außen vor bleibt der politische. Es bedarf keines Prüfers, um festzustellen, dass insbesondere Vertrauen Schaden nahm. Der OB hatte weder den Aufsichtsrat noch den Gemeinderat über die Beteiligung seiner Frau in dem Verfahren informiert. Eine Befangenheit will Pelgrim damals nicht gesehen haben, obwohl er seit 20 Jahren als Verwaltungschef immer wieder mit den Regeln der Gemeindeordnung konfrontiert ist.

Bislang folgte vom Rathaus­chef nur ein spätes und umschweifendes Bekenntnis zum Fehltritt. Ein offensiver Aufklärungswille ist aber weder bei ihm noch bei der Mehrheit des Rats zu erkennen. Das Problem: Um Vertrauen zurückzugewinnen, bedarf es der maximalen Transparenz. Nach welchen Kriterien hat die GWG die Handvoll Bieter ausgewählt? Wer war unter ihnen? Wie viel haben sie geboten? Für welchen Preis erhielt Schick-Pelgrim den Zuschlag? Diese Details werten GWG und OB zum Schutz der anderen Bieter als vertraulich.

Das Dilemma: Ohne Antworten auf offene Fragen kann Pelgrim, der stets eine Einflussnahme in den Verkauf bestritten hat, nicht das volle Vertrauen zurückgewinnen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein strahlendes Meer unter Sternen

Tausende von Besuchern genossen am Sonntagabend bei windstillem Wetter das stimmungsvolle Lichtermeer des 55. Goldbacher Lichterfestes. weiter lesen