Crailsheim:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
21°C/5°C

Ilshofen: Massenkarambolage auf A6 - Offenbar drei Tote

Auf der Autobahn 6 Heilbronn Richtung Nürnberg kam es am Mittag zu einer Massenkarambolage. Im Moment ist die A6 in beiden Richtungen gesperrt. Mehr in Kürze

Nach bisherigen Erkenntnissen sind an dem Unglück 34 Fahrzeuge beteiligt, mehrere sind in Brand geraten. Im Moment ist die A6 in beiden Richtungen gesperrt. Der Unfall ereignete sich kurz vor 13 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Kirchberg. Die Polizei geht momentan von drei Toten und zahlreichen Verletzten aus, sagt Hans Ulrich Stuiber, Sprecher der Polizeidirektion Schwäbisch Hall. Zu dem Unfall war es gekommen, nachdem an einem Laster, der von Kirchberg nach Wolpertshausen unterwegs war, der Turbolader geplatzt war. Daraufhin entstand eine riesige Qualmwolke, in der es zu zahlreichen Auffahrunfällen kam, so Stuiber. Rettungskräfte und Polizei sind an der Unfallstelle. In beiden Richtungen hat sich bereits ein kilometerlanger Rückstau gebildet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Bußgeld: Neues Punktesystem

Für die Beleidigung im Straßenverkehr drohen nach der neuen Regelung keine Punkte mehr.

Ab 1. Mai 2014 gelten neue Regeln für Verkehrsdelikte. Das Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) will vor allem Raser zur Kasse beten. Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. mehr

Tipps zur Bartpflege

Männliche Zottelgesichter und kein Ende in Sicht – der Bart-Trend sprießt ungebremst weiter. Doch der Wildwuchs will gebändigt und gepflegt sein: Promi-Friseur Shan Rahimkhan weiß, worauf es bei der Gesichtsbehaarung ankommt. mehr

Wasserwerfer durch Eier beschädigt

Ein "WaWe 10" im Einsatz. Eier-Wurfgeschossen hält er nicht stand.

Er soll vor Steinen und Brandsätzen schützen. Nun zeigt der neue Wasserwerfer der Polizei „WaWe 10“ schon bei Eiern, Bällen und Plastikflaschen Schwächen. mehr