Ilshofen: Massenkarambolage auf A6 - Offenbar drei Tote

Auf der Autobahn 6 Heilbronn Richtung Nürnberg kam es am Mittag zu einer Massenkarambolage. Im Moment ist die A6 in beiden Richtungen gesperrt. Mehr in Kürze

Nach bisherigen Erkenntnissen sind an dem Unglück 34 Fahrzeuge beteiligt, mehrere sind in Brand geraten. Im Moment ist die A6 in beiden Richtungen gesperrt. Der Unfall ereignete sich kurz vor 13 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Kirchberg. Die Polizei geht momentan von drei Toten und zahlreichen Verletzten aus, sagt Hans Ulrich Stuiber, Sprecher der Polizeidirektion Schwäbisch Hall. Zu dem Unfall war es gekommen, nachdem an einem Laster, der von Kirchberg nach Wolpertshausen unterwegs war, der Turbolader geplatzt war. Daraufhin entstand eine riesige Qualmwolke, in der es zu zahlreichen Auffahrunfällen kam, so Stuiber. Rettungskräfte und Polizei sind an der Unfallstelle. In beiden Richtungen hat sich bereits ein kilometerlanger Rückstau gebildet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Vom Klo in die Freiheit

Menschliche Exkremente als Quelle kostbarer Edelmetalle? US-Wissenschaftler gehen auf die Suche. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol

Ein Verbrecher entwischt bei einem bewachten Ausflug. Aus einem Kneipenklo. Die Reaktionen pendeln zwischen blankem Entsetzen und Kopfschütteln. mehr

Schnarchend durch die Nacht

Wenn Zäpfchen und Gaumengewebe flattern, entsteht ein Schnarchgeräusch. Meist passiert das, wenn Zungen- und Rachenmuskulatur erschlafft sind. Schnarchen kann so laut sein wie ein vorbeibrausender Lkw.

Schnarchen kann gefährlich sein - für die Beziehung und die Gesundheit. Wie wieder Ruhe ins Schlafzimmer einkehren könnte, dazu standen Experten in unserer Telefonaktion Rede und Antwort. mehr

Polizei: Falschmeldung im Umlauf

Rauchmelder retten Leben. Aber: Es gibt keine Überprüfungen, ob die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind oder nicht.

Aus allen Kanälen tropft gerade die Warnung vor Betrügern, die sich als Feuerwehrleute ausgeben und von Haus zu Haus gehen, um Rauchmelder überprüfen zu wollen. mehr