Zum Abschluss wird gefeiert

Gut angenommen wurde das Ferienprogramm in der Gemeinde Sulzbach-Laufen. Nun wurde mit einem geselligen und fröhlichen Abschlussfest im und ums Ortszentrum der Abschluss gefeiert.

|
Vorherige Inhalte
  • Zielspritzen mit der Feuerwehr: Gewonnen hatte, wer die aufgestellten Klappschilder am schnellsten "umstrahlte". Die Profis von der Feuerwehr leisteten gerne Hilfestellung. Foto: Urban Weitere Fotos: www.rundschau-gaildorf.de 1/2
    Zielspritzen mit der Feuerwehr: Gewonnen hatte, wer die aufgestellten Klappschilder am schnellsten "umstrahlte". Die Profis von der Feuerwehr leisteten gerne Hilfestellung. Foto: Urban Weitere Fotos: www.rundschau-gaildorf.de
  • Der Schultes kümmert sich um seine Gäste: Markus Bock am Grill. 2/2
    Der Schultes kümmert sich um seine Gäste: Markus Bock am Grill.
Nächste Inhalte

Die Ferien sind vorbei - heute fängt der Ernst des Lebens wieder an. Auch die Ferienprogramme, die von den Gemeinden organisiert wurden, sind Geschichte. In Sulzbach-Laufen wurde in der vergangenen Woche in bewährter Manier mit Kindern, Eltern, Helfern und Ferienprogramm-Organisatoren das traditionelle Abschlussfest gefeiert.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Markus Bock und den Jugendreferenten Thomas Kautnik führten die Ferienkinder des Liederkranzes Sulzbach im Ortszentrum in Laufen nette Liedgeschichten vor. In witzigen Singspielen sangen sie, angeleitet von Susi Retter und Silvia Wahl und am Klavier begleitet von Pilar Luckner, über die "liebe, liebe Liese" und das "Loch im Eimer", vom Bauern mit seiner Geiß "auf der schwäbschen Eisabahne" und feierten die Vogelhochzeit mit selbstgebastelten Masken.

Damit die Gäste keinen Hunger leiden mussten, grillte Bürgermeister Markus Bock auf dem neuen Dorfplatz. Im Anschluss standen schon die Spaß-Wettkämpfe mit der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Programm. Unter fachmännischer Anleitung der Feuerwehrmänner Maik Epple, Jochen Gentner, Johann Moll und Kurt Sauter mussten Viererteams an einen Wassersaugkorb vier Schlauchrohre anschließen. An Station zwei galt es so schnell wie möglich vier Klappschilder mit dem Wasserstrahlrohr zu treffen und umzuklappen. Auch ein Elternteam war am Start, musste sich aber den Kindern und Jugendlichen knapp geschlagen geben.

Nach der Siegerehrung gab es ein lustiges Massenfußballspiel zwischen Kindern und Eltern. Als Schiedsrichter war extra der Landesliga-Schiedsrichter Jonathan Bauer aus Laufen engagiert worden, der ebenfalls großen Spaß hatte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen