Polizei kontrolliert 1450 Fans

Beim Großeinsatz zum Taubertal-Festival in Rothenburg nehmen die Beamten auch 1100 Autos genau unter die Lupe.

|
Die Einsatzkräfte kontrollierten beim Taubertal Festival rund 1100 Autos und circa 1450 Personen.  Foto: 

Eine Bilanz der Kontrollen zum Taubertal-Festival am vergangenen Wochenende in Rothenburg zieht das Polizeirevier Bad Mergentheim, das bei diesem Großeinsatz mit Beamten aus mehreren Dienststellen federführend war.

Die Einsatzkräfte kontrollierten rund 1100 Autos und circa 1450 Personen. Insgesamt wurden über das verlängerte Wochenende 20 Anzeigen wegen des Fahrens unter Drogenbeeinflussung und sechs Anzeigen wegen Alkohol am Steuer gefertigt. Drei Führerscheine wurden sofort beschlagnahmt. 48 Personen werden wegen des Besitzes von Rauschgift angezeigt.

Etliche „Beifänge“

In 36 Fällen konnten die Beamten Betäubungsmittel sicherstellen. Insgesamt beschlagnahmte die Polizei auf der baden-württembergischen Seite des Festival-Geländes rund 130 Gramm verschiedener Rauschgifte wie Marihuana, Haschisch, Amphetamin und Kokain. „Beifang“ der Kontrollen waren über 20 Anzeigen wegen erloschenem Versicherungsschutz der Autos sowie andere verkehrsrechtlichen Verstöße. Einsatzleiter Albrecht Kucher zeigte sich am Ende sehr zufrieden: „Aus unserer Sicht verliefen die Kontrollen reibungslos“ und auch die Festivalbesucher zeigten großes Verständnis.

Freiwillig zum Promille-Test

Das Angebot eines freiwilligen Atemalkoholtests am Ende des Festivals wurde von 250 Besuchern angenommen. Mehrere Probanden traten die Heimfahrt wegen zu hohem Restalkohol erst nach der empfohlenen Wartezeit an.

„Natürlich üben wir durch unsere ständige Präsenz mit Fahrzeugkontrollen, Durchsuchungen und repressiven Maßnahmen einen gewissen Druck auf die Fahrer aus, sich nur nüchtern hinter das Steuer ihres Fahrzeuges zu setzen“, sagt der Einsatzleiter Albrecht Kucher: „Auf diese Weise konnte die Polizei zeigen, dass es nicht darum geht, Leute mit alkoholischer Beeinflussung oder mit Drogen im Blut am Steuer zu erwischen, sondern dass wir viel Wert auf Prävention legen, um so die typischen, oft schweren Verkehrsunfälle zu verhindern.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blühende Erfolgskonzepte

Das Crailsheimer „Blumenstudio Kröper“ ist seit 25 Jahren am Markt aktiv. Claudia Himmer vom Fachgeschäft „Die Blume“ möchte sich in der Horaffenstadt etablieren. weiter lesen