Weniger Unfälle am Arbeitsplatz Schlosser ist Gewinner des Wettbewerbs "absichern statt abstürzen"

Kollegen übernehmen Verantwortung - das Konzept "Partner Check" punktet mit sozialer Verantwortung und soll bundesweit zum Einsatz kommen.

|

Das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs "absichern statt abstürzen" und der Präventionskampagne "Mehr Sicherheit im Holzbau" des Verbands Holzbau Deutschland ist es, Arbeitsunfälle und insbesondere Absturzunfälle zu vermeiden. Das Ingenieurholzbauunternehmen Schlosser Jagstzell hat den ersten Platz des Wettbewerbs mit seinem Konzept "Partner Check" belegt.

"Wenn wir miteinander arbeiten, dann tragen wir auch füreinander Verantwortung", so Geschäftsführerin Marlen Schlosser. Inspiriert vom Sportklettern, konnte das dort übliche gegenseitige Prüfen von Gurten und Materialien auf die Arbeit des Zimmerers übertragen und weiterentwickelt werden. Arbeitskleidung sowie richtig angelegte Personen- und Sicherheitsgurte werden von Kollege zu Kollege geprüft.

"Ein starkes, hochleistungsfähiges und kompetentes Team profitiert von seiner Beziehungsintelligenz", sagt Marlen Schlosser. Wichtige Bedingung des Konzepts ist es, dass jeder Mitarbeiter mit seiner Unterschrift die Vereinbarung zum vorbildlichen Handeln und der gegenseitigen Verantwortung mitträgt. Mit der Einführung des "Partner Checks" wurde ein wichtiger Beitrag zur Prävention für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz geleistet.

Bereits bei der Preisübergabe Anfang Februar im Rahmen der internationalen Messe "Dach und Holz" in Stuttgart teilte der Verband Holzbau Deutschland mit, dass das Konzept aus Jagstzell in jedem anderen Holzbauunternehmen und auch anderen Handwerksbetrieben sinnvoll wäre. Bereits jetzt laufen Gespräche mit den Verbandsorganen, wie der "Partner Check" auch außerhalb von Jagstzell seinen erfolgreichen Platz finden kann.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen