Von Stetten unterstützt Abstandswunsch

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten unterstützt eine Bürgerinitiative bei der Forderung nach Mindestabständen von Windrädern.

|
Vorherige Inhalte
  • 1/2
  • Christian von Stetten: "Mindestens 1000 Meter Abstand zwischen Wohnbebauung und Windrädern". 2/2
    Christian von Stetten: "Mindestens 1000 Meter Abstand zwischen Wohnbebauung und Windrädern".
Nächste Inhalte

Bei einem Gespräch mit der Bürgerinitiative "Bürger Goggenbach" im Dorfgemeinschaftshaus in Goggenbach hat der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten nicht nur Verständnis für die Forderung der Bürger nach einem Mindestabstand von 1000 Metern zu den geplanten Windkraftanlagen geäußert. Er hat sich dieser Forderung zu 100 Prozent angeschlossen. Von Stetten: "Wer 180 Meter hohe Renditeobjekte gegen die betroffenen Bürger durchsetzen will, wird scheitern. Der geforderte Mindestabstand von 1000 Meter ist nicht übertrieben, sondern das Mindeste, das die politisch Verantwortlichen beschließen sollten. Dieses gilt nicht nur für Kupferzell, sondern für alle geplanten Anlagen in der Region Hohenlohe, insbesondere auch in Langenburg."

Die Landesregierung sehe tatenlos zu, wie die touristisch hochentwickelte und mit einem einmaligen Landschaftsbild ausgestattete Region Hohenlohe mit 180 Meter hohen Fremdkörpern verschandelt werden soll. Deshalb müssten die Standorte sorgfältig ausgewählt und Mindestabstände zur Bebauung eingehalten werden. Es dürfe auch keinen Unterschied machen, ob die Bürger in einem Wohngebiet oder "Mischgebieten" wohnen. Ein Abstand von 1000 Meter sei aber das Mindeste, was die Politik den Bürgern zugestehen müsse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen