Vier schöne Tage am Lago Maggiore

Gemeinsam mit den Ehegatten verbrachte der Jahrgang 1952 aus Untergröningen und Eschach vier wunderschöne Tage am Lago Maggiore.

|
Der Jahrgang 1952 aus Untergröningen hat die vier Tage am Lago Maggiore genossen. Foto: Privat

Früh am Morgen startete man mit dem Bus um über Bregenz am Bodensee, Chur, den San Bernardino Tunnel und Bellinzona am frühen Nachmittag den Lago Maggiore zu erreichen. Entlang des Westufers ging die Fahrt bis Verbania, wo die Ausflügler bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in den vielen Straßencafes ein erfrischendes Getränk oder ein Eis mit Blick auf den See genießen konnten, bevor dann das Quartier im Hotel "Pian Nava", hoch über dem See gelegen, bezogen wurde.

Bei nasskaltem Wetter startete man am nächsten Tag mit dem Schiff in Stresa, um zur Besichtigung des Klosters Santa Caterina del Sasso überzusetzen. Steil an einer zerklüfteten Felswand über dem Wasser des Sees erbaut, wurde die Einsiedelei von Alberto da Besozzo im Jahre 1170 gegründet. Weiter ging die Schifffahrt zur Isola Bella mit dem Borromaischen Palast und den prächtigen italienischen Barockgärten mit ihrer unübertroffenen Blütenpracht. Rechtzeitig zum Nachmittag lachte dann wieder die Sonne über dem Lago, bevor es mit dem Bus zum historischen Städtchen Orta San Giulio am gleichnamigen Ortasee ging. Beeindruckt von der malerischen Altstadt mit seinen sehenswerten Bürgerhäusern aus der Barock- und Renaissancezeit ließ man den Tag bei einem guten Glas italienischem Wein ausklingen. Mit der Schmalspurbahn ging es am dritten Tag von Domodossola durch die malerischen "hundert Täler" und das Valle Vigezzo bis zurück zum See ins schweizerische Locarno. Die Reise führte entlang tiefer Schluchten, Felsspalten und gewagter Brücken. Begeisternde Bilder mit einer üppigen Vegetation und im Blickfeld immer die tief verschneiten Berggipfel der umgebenden Gebirgsmassive hinterließen bei allen Teilnehmern unvergessene Eindrücke. Viel zu schnell verging die Zeit am Lago Maggiore und man musste leider wieder die Heimreise antreten. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein sehr gelungener Ausflug war.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen