Tanz um das Lämmchen

Der Hammeltanz ist der Höhepunkt bei der Michelbacher Sichelhenket auf dem Aussiedlerhof der Familie Speck. Knapp 30 Paare haben mitgemacht.

|
Vorherige Inhalte
  • Beim Hammeltanz schreiten die Teilnehmer auf einem Kreis aus Sägespänen um das Tier herum. Mehr Fotos auf www.hallertagblatt.de Fotos: Weigert 1/2
    Beim Hammeltanz schreiten die Teilnehmer auf einem Kreis aus Sägespänen um das Tier herum. Mehr Fotos auf www.hallertagblatt.de Fotos: Weigert
  • Drehorgelspieler Klaus Unger ist erstmals beim Hammeltanz dabei. 2/2
    Drehorgelspieler Klaus Unger ist erstmals beim Hammeltanz dabei.
Nächste Inhalte

Das Hoffest ist am Nachmittag in vollem Gange. Immer wieder blickt Veranstalterin Margit Speck zum Himmel. Nach dem Gottesdienst am Vormittag hat es zum ersten Mal geregnet. "Doch wir haben wetterfeste Besucher", lacht die Vorsitzende des Gesangvereins Michelbach. Christine Witte streichelt liebevoll den kleinen Hammel. Erst vier Monate alt ist Bello mit dem schwarzen Köpfchen. Beim Hammeltanz steht er im Mittelpunkt. Er stammt vom Landschaftspflegehof der Voigts. "Als Anschauungsmaterial und als kleiner "Streichelzoo für die Kinder" hat Daniel Voigt noch andere Schäfchen mitgebracht. Friedlich grasen sie neben der Maschinenhalle. In der Halle gönnen sich die Besucher selbstgebackenen Kuchen und plaudern.

Sonja Armbruster verteilt an der Essensausgabe die Spezialität des Gesangvereins, Zwiebelbraten. Martin Hallmen und Andreas Wiesenberg, beides aktive Sänger, brutzeln Steaks und Fleischküchle. Um 15 Uhr ruf Margit Speck zum Hammeltanz. Die Startgebühr von einem Euro pro Paar sammelt Ingrid Fischer ein, die auch beim Michelbacher Gesangverein Kassiererin ist. Jeder Teilnehmer bekommt ein grünes Herzchen angesteckt. Auf dem Hofplatz hat Speck aus Sägemehl einen großzügigen Kreis gestreut. Rund 60 Tänzer treten in Zweiergrüppchen an. Dann erklingt Musik. Für Drehorgelspieler Klaus Unger ist es eine Premiere. "Für einen Hammeltanz habe ich bisher noch nicht gespielt", schmunzelt der Musikant, der erst vom Internationalen Drehorgelfest in Finnland zurückgekehrt ist. Im Schritttempo gehen die "Hammeltänzer" reihum. Dabei werden drei Blumensträuße nach dem Signal "Weitergeben" an das jeweils hintere Paar gereicht. "Das ist ja eine richtige Tageswanderung", scherzt eine Besucherin. Denn immerhin zehn Minuten lang geht Ungers Drehorgelspiel. Wenn die Musik stoppt, haben jene Paare gewonnen, die einen der Sträuße tragen. Unger habe ein bisschen getrickst, um es spannend zu machen. "Das waren mehrere Lieder nacheinander. Damit das nicht auffällt, habe ich zwischendrin ganz schnell gekurbelt", verrät er.

In den Sträußchen versteckt sind Lose mit den Ziffern eins, zwei und drei, die für die Platzierung stehen. Sarah Mühlhäuser aus Hirschfelden und Stefanie Speck, die Tochter der Veranstalterin, beide 9 Jahre alt, dürfen sich über ihren Blumenstrauß als Trostpreis freuen. Bärbel Jenß und Renate Günther, zwei langjährige Gesangvereinsmitglieder aus Gschlachtenbretzingen, haben die Losnummer eins - und damit die Qual der Wahl zwischen Hammel und Spanferkel. Irene Habel aus Gschlachtenbretzingen und Enkel Lukas Veit-Habel landen auf dem zweiten Platz. Der wäre eigentlich mit einem Bierfass verbunden. "Ich hab schon immer nach einem Lämmchen gefragt", erzählt der Sechsjährige. Darum wird kurzerhand unter den Siegern des Hammeltanzes ein Tauschgeschäft vereinbart. Nun strahlt Lukas über das ganze Gesicht. Er darf sich auf dem Hof der Voigts ein Lämmchen aussuchen. Hammel Bello hingegen zieht zurück in seinen Stall und die großzügigen Siegerinnen Jenß und Günther spendieren das Bier beim Helferfest. Das organisiert Speck am 22. September für alle fleißigen Sänger. Die Idee, die Veranstaltung auf den Aussiedlerhof bei Hirschfelden zu verlagern, habe sich bewährt. Zumal so die Kosten für die Halle eingespart wurden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Überfall auf Tankstelle in Gerabronn

Am Mittwochabend ist eine Tankstelle in Gerabronn überfallen worden – von einem mit Pistole bewaffneten Täter. weiter lesen