Projektgruppe soll neue Ideen entwickeln

Der Gewerbe und Handelsverein Abtsgmünd hält an seinen bewährten Veranstaltungen fest. Eine Projektgruppe soll zudem neue Ideen entwickeln.

|

Die Mitglieder des Abtsgmünder Gewerbe- und Handelsvereins könnten sich bei Veranstaltungen noch etwas mehr beteiligen, wünscht sich der Vorsitzende Karl Funk. Ansonsten aber zeigte er sich bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthof Adler sehr zufrieden mit dem Ablauf des vergangenen Jahres. Auch die Leistungsschau im April dieses Jahres sei ein Erfolg gewesen.

Schriftführerin Heidi Barner ließ die einzelnen Veranstaltungen nochmals im Detail Revue passieren und Kassier Lars Josten berichtete von einem zufriedenstellenden Kassenstand. Nachdem die Beiträge in den letzten zehn Jahren nicht mehr erhöht wurden, beschlossen die anwesenden Mitglieder einstimmig, den Jahresbeitrag von 140 auf 150 Euro zu erhöhen. Der Verein hat derzeit 77 Mitglieder und erhält jährlich aus dem Wirtschaftspool einen Festbetrag von 10 000 Euro für seine Aktivitäten.

Der GHV sei ein sehr wichtiger Faktor im gesamtwirtschaftlichen Leben der Gemeinde, sagte Abtsgmünds Bürgermeister Armin Kiemel in seinem Grußwort. Durch den neuen Einkaufsmarkt könnten sich durchaus positive Aspekte für den örtlichen Handel ergeben. Die zusätzliche Kaufkraft, die nun in den Ort komme, könne auch mit entsprechenden Initiativen an örtliche Betriebe gebunden werden.

Die stellvertretende Vorsitzende Sonja Lachnit und Kassier Lars Josten wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, ebenso der gesamte Ausschuss mit Harald Mack, Johannes Blum, Hans Stärk, Roland Diepelt, Albert Eberhard, Willi Mäurer und Christof Wieland.

Auch einige Satzungsänderungen wurden beschlossen. Die Zahl der Ausschussmitglieder wurde auf minimal fünf und maximal zwölf festgelegt. Im Fall einer Vereinsauflösung soll das vorhandene Vermögen der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde zukommen.

2015 wird es wieder einen Abtsgmünder Frühling geben. Dies sei die beste Plattform, um sich als Abtsgmünder Gewerbetreibender zu präsentieren, sagt Funk. Eine Projektgruppe soll nun Ideen entwickeln, um die Veranstaltung noch mehr aufzuwerten.

Vom 11. bis 13. Juli ist der GHV erstmals Mitveranstalter des zweiten Straßenfestes "MitSommer". Zum Auftakt findet am Freitag, den 11. Juli ab 17 Uhr auf dem Rathausplatz die inzwischen 15. Mini-Regatta statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Arche Noah", die neuen Schiffe sind dem Motto entsprechend gestaltet. Der Start beim Seniorenzentrum Hallgarten kann wie auch die Finalspiele der Fußball-Weltmeisterschaft erstmals auf dem Rathausplatz auf einer Großbildleinwand verfolgt werden

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zusammen ist man weniger allein

Viele Menschen vereinsamen mit zunehmendem Alter in ihren eigenen vier Wänden. Eine Gruppe Crailsheimer hat ein wirkungsvolles Mittel dagegen gefunden. weiter lesen