Öhringen: Millionenschäden durch Hagel

Ein schweres Unwetter ist am 20. August über Öhringen hereingebrochen. Die Hagelkörner knallten wie Geschosse auf die Gewächshäuser. 350 Fensterscheiben gingen dabei zu Bruch. Jetzt steht die Höhe des Schadens fest.

|
Wirtschaftlicher Totalschaden: 350 Fensterscheiben von mehreren Gewächshäusern sind am 20. August bei einem schweren Unwetter in Öhringen zu Bruch gegangen.  Foto: 

Ernst Hachtel junior (22) musste am 20. August alles mit ansehen. Die mit doppelten Folien abgedeckten Häuser wurden ebenfalls durchlöchert. "Die Versicherung sagt: wirtschaftlicher Totalschaden." Hinzu kommen 5.000 kaputte Pflanzen, die im Außenbereich standen: Silberblatt, Chrysanthemen, Enzian. "Alle wurden erwischt."

Zehn Tage nach dem extremen Gewitter wird immer klarer: Der Schaden an Häusern, Autos und auf Feldern beträgt mehrere Millionen Euro. Allein in der Landwirtschaft sind Schäden in Höhe von 900.000 Euro zu beklagen, meldet Rainer Engel, Pflanzenbauexperte beim Hohenloher Landwirtschaftsamt. Im Ackerbau sind 750 Hektar betroffen, Mais und Zuckerrüben haben am meisten abbekommen - Schadenshöhe: 100.000 Euro. Beim Feldgemüse wurden insbesondere Gurken zerstört. Schaden: 300.000 Euro auf 70 Hektar. Am schlimmsten erwischte es die Obstbauern. "Hier sind auf 70 Hektar 500.000 Euro Schaden entstanden", so Engel. Die Gurkenbauern suchte der Hagel mitten in der Ernte heim. "Dahinter stehen ja auch viele Saisonarbeitskräfte, die extra bestellt wurden. Die Ernte ist aber hinüber."

Gemüsebauer Gerald Heinrich (32) aus Möhrig kann ein Lied davon singen. "Richtung Westernbach und Cappel war es ganz schlimm. Essiggurken sind auf 20 Hektar und Senfgurken auf sechs Hektar beschädigt." Sie müssten entsorgt oder anders verwertet werden - als "Schnitzelgurken" etwa für Fleischsalat.

Beim Autohaus Grötzinger in Öhringen standen 109 eigene Fahrzeuge auf dem Hof. Alle haben Dellen. Schaden: 300.000 Euro. Hinzu kommen zwölf Kunden-Pkw (40.000 Euro). "Ich bin seither nur mit der Schadensabwicklung beschäftigt", sagt Verkaufsleiter Jürgen Simon. Beim Autohaus Klaiber sind 150 Fahrzeuge betroffen.

Unzählige Privatleute haben ihre Schäden den Versicherungen gemeldet: die meisten an Pkw. Christian Jäger vom Hagelschaden-Centrum Rolf Douteil, das in Öhringen eine Außenstelle hat: "Die Schadenshöhe reicht von 500 bis 5.000 Euro, die Reparaturdauer pro Auto von einem Tag bis zu einer Woche."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oft ist es schlicht zu spät

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht helfen Angehörigen, Willensbekundungen von Menschen umzusetzen, wenn die dazu nicht mehr in der Lage sind. weiter lesen