Oberrot setzt Belohnung für Hinweise aus

Die Gemeindeverwaltung von Oberrot hat im Dorf eine Zunahme von Sachbeschädigungen festgestellt und jetzt eine Belohnung für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, ausgesetzt.

|

Die Polizei ist nach wie vor die erste Adresse, was die Aufnahme von Ermittlungsverfahren betrifft. Mit der Neubesetzung der Leitungsfunktion des Polizeipostens in Gaildorf durch Thomas Just (wir berichteten) setzt die Haller Direktion auf Präsenz ihrer Beamten in der Fläche. Doch dem Oberroter Gemeinderat war das in der Vergangenheit nicht genug. Nach dem Verlust des Polizeipostens direkt neben dem Rathaus glaubte man eine Zunahme der Kleinkriminalität zu spüren. Wiederholt häuften sich am Ratstisch Meldungen der Bauhofmitarbeiter über Sachbeschädigungen. Schon Bürgermeister Werner Strack war es leid, dass die Allgemeinheit ständig für Reparaturen an Parkbänken, an Straßenlaternen oder für Aufräum- und Reinigungsarbeiten auf dem neuen Freizeitgelände beim Sportplatz zur Kasse gebeten wird.

Stracks Nachfolger Daniel Bullinger geht nun einen Schritt weiter. Er hat eine Belohnung ausgeschrieben. "In letzter Zeit kam es leider wieder vermehrt zu Vandalismus innerhalb unserer Gemeinde. Von Seiten der Gemeindeverwaltung hat man sich entschieden, für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 200 Euro vorzusehen", heißt es in der veröffentlichten Mitteilung. Die Oberroter Gemeindeverwaltung sichert zu, dass "entsprechende Hinweise vertraulich behandelt" werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Politik der kleinen Tritte

Die Umsetzung des Crailsheimer Radverkehrskonzepts ist seit Jahren im Gange. Zuletzt kam die Stadt nicht so schnell voran wie geplant – aber das soll sich ändern. weiter lesen