Neuer Zuschauerrekord

Landestheater in Dinkelsbühl zieht kurz vor dem Ende der Saison eine positive Bilanz: Über 35.000 Besucher kommen heuer zu den Vorstellungen der Sommerfestspiele.

|
Die Revue „Petticoat und Minirock“ war mit über 8700 Zuschauern der Renner bei den Festspielen in Dinkelsbühl.   Foto: 

Wenn am 20. August auf der Freilichtbühne am Wehrgang in Dinkelsbühl der letzte Vorhang der Komödie „Ziemlich beste Freunde“ fällt, sind die Sommerfestspiele 2017 Geschichte – und obendrein die erfolgreichsten Sommerfestspiele des Landestheaters Dinkelsbühl überhaupt. Erneut wurde ein Zuschauerrekord erzielt.

Landestheater-Intendant Peter Cahn und Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer sind sehr zufrieden mit den rund 35.150 Zuschauern in diesem Theatersommer: „Wir erhielten während der Sommerfestspiele 2017 einen solch’ großen Zuschauerzuspruch, dass viele Vorstellungen der Schlagerrevue ,Petticoat und Minirock’ und der Bühnenadaption des Kinohits ,Ziemlich beste Freunde’ bereits Ende Juni so gut wie ausverkauft waren“, bilanziert Intendant Peter Cahn.

Oberbürgermeister schwärmt

Insgesamt sahen die Schlagerrevue 8706 Zuschauer. Somit ist das Stück der absolute Publikumsrenner dieses Sommers. „Da stimmt einfach alles“, fasst Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer zusammen und schwärmt: „Das tolle Bühnenbild mit dem riesigen Schlagerschiff vor dem imposanten Wehrgang, die Lieder und der Livegesang, eine Liveband und großartige Schauspieler machen einen solchen Abend unvergesslich.“

Die Bühnenfassung des französischen Kino-Hits „Ziemlich beste Freunde“ steht mit 8133 Zuschauern an zweiter Stelle der drei Abendstücke. Die Kriminalkomödie „Ein Fall für Pater Brown“ zog 5958 Zuschauer auf die Freilichtbühne am Wehrgang.

Peter Cahn kommentierte die Zuschauerentwicklung so: „Erstmals konnte das Landestheater Dinkelsbühl bei den Sommerfestspielen die Marke von 33.000 Zuschauern in den eigenen Vorstellungen deutlich durchbrechen. Das ist großartig.“

Das Dinkelsbühler Stadtoberhaupt Dr. Christoph Hammer nannte die Sommerfestspiele 2017 einen „Spitzenjahrgang“. Als einziges Theater in der Region biete das Landestheater Dinkelsbühl einen ganzjährigen Spielbetrieb und lege großen Wert auf die Qualität seiner Aufführungen. „Wir sind für das hohe Niveau der Darbietungen sowie für den abwechslungsreichen Spielplan weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt“, sagt Peter Cahn.

Auch ein Standortfaktor

Tatsächlich kämen sehr viele Zuschauer aus dem benachbarten Baden-Württemberg, Nürnberg oder gar aus München. Das Publikum schätze zudem das Ambiente des Theaterareals im Künßberggarten. Dr. Hammer betonte, dass sich die Investitionen in den Theaterbetrieb als weichen Standortfaktor rentierten. Viele Theaterbesucher blieben über Nacht oder besuchten im Rahmen ihres Theaterbesuchs die örtliche Gastronomie. Zudem sei das Landestheater das kulturelle Aushängeschild der Stadt und repräsentiere diese mit seinen Gastspielen deutschlandweit.

Für die Akteure des Theaters sind jetzt erst einmal Ferien angesagt, bevor die Winterspielzeit 2017|18 startet. Der Spielplan für die Sommerfestspiele 2018 steht auch schon. Peter Cahn verriet schon mal, dass mit dem Stück „Und es war Sommer“ wieder eine Schlagerrevue (diesmal über die Siebzigerjahre) geboten wird. Zudem auf dem Plan: The King’s Speech“ erhielt 2011 in der Verfilmung mit Colin Firth gleich vier Oscars und „Das Boot“ von Lothar-Günther Buchheim kennt so gut wie jeder seit der Verfilmung mit Jürgen Prochnow und Herbert Grönemeyer. Für Kinder gibt es als Märchen mit viel Musik das Stück „Aladdin“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen