Nachbarn entdecken Feuer in der Küche

|

Glück im Unglück hatte ein 63-Jähriger am Sonntagnachmittag. Der Mann hatte in seiner Wohnung im Kalten Markt in Schwäbisch Gmünd einen Topf mit Essen auf seinen Elektroherd gestellt und diesen eingeschaltet. Danach hatte er die Küche verlassen und war im Nebenraum eingeschlafen. Gegen 16.20 Uhr bemerkten Nachbarn die starke Rauchentwicklung, die durch das entstehende Feuer verursacht wurde. Noch während Feuerwehr und Polizei auf der Anfahrt waren, wachte der 63-Jährige auf und konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gelöscht. Zur Bekämpfung eventueller Glutnester musste das Dach im Bereich des Brandherdes geöffnet werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10 000 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Floristin verlagert Blumenverkauf in ehemalige Tankstelle

Verkehr: Die kommende Sperrung der Bundesstraße 290 in Wallhausen löst zum Teil große Besorgnis aus. Dabei ist sogar von einer Bedrohung der Existenz die Rede. weiter lesen