Morgen wieder Kälbermarkt

|

Der nächste Kälbermarkt des Rinderzuchtverbandes Franken findet morgen, 12. September, ab 11 Uhr in der Rezathalle in Ansbach statt.

Der Markt beginnt mit der Versteigerung der etwa 15 männlichen und 115 weiblichen Kälber zur Zucht. Die Kuhkälber stammen überwiegend von den bekannten Vererbern des Besamungsvereins Neustadt/Aisch ab und weisen gute Mutterleistungen auf. Die Bullenkälber zur Zucht haben hochaktuelle Väter.

Im Anschluss an die Zuchtkälber werden die rund 900 Bullenkälber zur Mast angeboten, die durch ihre Frohwüchsigkeit und Fleischbildungsvermögen beste Voraussetzungen für eine rentable Bullenmast mitbringen.

Alle Kälber sind gründlich auf etwaige gesundheitliche Mängel untersucht. Bei entsprechendem Ankauf werden Transportbeihilfen gewährt. Info Die nächsten Zuchtviehmärkte: Mittwoch, 26. September: Kuhkälber zur Zucht und Mast sowie Bullenkälber zur Mast; Donnerstag, 4. Oktober: Großviehmarkt (Bullen, Kühe, Kalbinnen)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vor Katastrophe bewahrt

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg das Feuer in einem Wohnhaus und rettet benachbarte Gebäude. weiter lesen