Montgomery beim Politischen Erntedank

|

Der Gmünder SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz begeht seinen 15. Politischen Erntedank wieder mit prominenter Beteiligung. Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, beschäftigt sich bei seinem Vortrag im Gschwender Bilderhaus mit dem Sterben.

Der Deutsche Bundestag hatte vor der Sommerpause das Thema Sterbehilfe/Sterbebegleitung auf seiner Tagesordnung und wird sich in diesem Herbst weiter damit befassen. Vier fraktionsübergreifende Gruppen von Abgeordneten haben Gesetzentwürfe vorgelegt. "In Würde leben, in Würde sterben", diese Überschrift trägt Montgomerys Vortrag. Er werde aus Medizinersicht Stellung nehmen und auch schildern, welchen Zwiespalt Berufsethos und Patientenwunsch bei den Ärzten auslösen, teilt Langes Büro mit.

Info Die Veranstaltun gfindet am Montag, 14. September, 19 Uhr im Bilderhaus statt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 07171/39428 wird gebeten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen