Mann mit dem Schwert nun in der Psychiatrie

|

Die Waiblinger Polizei hat einen 29-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann war während des Trainings einiger Jugendmannschaften auf dem Hegnacher Sportplatz von einem aufmerksamen Vater beobachtet worden. Er hatte ein langes Schwert bei sich und sprach mehrere Eltern und Kinder an. Zu einer Bedrohung soll es nicht gekommen sein.

Eine Polizeistreife forderte den verwirrten Mann auf, das Schwert abzulegen. Nachdem er dies nicht tat, wurde er von den Polizisten überwältigt und aufs Revier gebracht. Dort stellte sich heraus, dass er neben dem Schwert mehrere Messer und ein Dracula-Buch bei sich hatte. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden noch zwei stumpfe Sportwaffen gefunden. Der Mann ist dem Vernehmen nach als Drogenkonsument bekannt, sei jedoch am Donnerstagmittag nicht unter dem Einfluss von Rauschmitteln gestanden. Er sei offenbar psychisch krank und wurde deshalb durch einen Arzt ins Zentrum für Psychiatrie eingewiesen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen