Klassisches Spitzenballett und moderne Tanzkunst

|

Die Akademie des Tanzes Mannheim tritt Samstag, 28. April, um 20 Uhr im Congress-Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd auf. Zum Abschluss der Musiktheater-Reihe des Gmünder Kulturbüros gastiert die von Birgit Keil geleitete Compagnie mit ihrem neuen Programm. Das Repertoire des Ensembles umfasst die komplette Bandbreite eines modernen Balletts, es reicht vom romantisch-klassischem "Pas de deux" bis hin zum zeitgenössischen Tanz.

Die Akademie des Tanzes Mannheim ist nach Paris und St. Petersburg eine der ältesten Tanzakademien in Europa. Sie wurde im Jahre 1762 gegründet und gehört heute zur Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Seit 1997 leitet Birgit Keil, einst international gefeierte Primaballerina am Stuttgarter Ballett unter John Cranko, die Mannheimer Akademie. Unter ihrer Regie hat das Institut einen geradezu atemberaubend steilen Aufschwung genommen. Zahlreiche Absolventen der Akademie tanzen heute in den bedeutendsten Kompanien im In- und Ausland.

Info Karten gibt es beim i-Punkt Schwäbisch Gmünd. www.schwaebisch-gmuend.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine schleichende Entwertung

Um Fleisch zu Sonderpreisen wird heftig diskutiert. Eine Ausstellung in Bad Mergentheim zeigt, wie kreativ unsere Vorfahren Fleisch auf ihren Speisezettel brachten. weiter lesen