Kiemele auf Einkaufstour

|

Anlässlich des 31. Lanz-Bulldog- und Dampffestivals am kommenden Wochenende in Seifertshofen hat sich Eugen Kiemele, der Besitzer des Bauern- und Technikmuseums, auf Einkaufstour begeben. Neu im Bestand ist etwa eine Deutz-Kemna-Walze, Baujahr 1925, die seit 60 Jahren in einer Scheune im Westerwald stand und völlig in Vergessenheit geraten ist. Nun wurde das Prachtstück wieder ausgegraben. Außerdem wurde ein restaurierter Gepard-Panzer gekauft, der am Wochenende auch in Aktion treten wird.

Das Museum hat sechs Karten für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wer teilnehmen möchte: Bis Donnerstag eine Postkarte, ein Fax oder eine E-Mail mit dem Stichwort "Dampffestival" an die RUNDSCHAU schicken, Grabenstraße 14, 74523 Gaildorf, Fax: 0 79 71/ 95 88-21, E-Mail: rundschau.redaktion@swp.de. Die Karten werden in der Redaktion hinterlegt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die „BG“ setzt Zeichen gegen den explodierenden Markt

Die Baugenossenschaft Crailsheim kritisiert die Wohnbaupolitik der letzten Dekade und realisiert 43 neue Wohnungen im Stadtteil Türkei. weiter lesen