Impulse aus dem Zirkushaus

Die Sparkassenstiftung Ostalb fördert den Bau des winterfesten Zirkushauses im Freizeithof Rappenhof bei Gschwend als Impulsprojekt mit 48 000 Euro.

|
Symbolische Scheckübergabe (von links): Helmut Ilzhöfer, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Ostalb, Carl Trinkl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ostalb, Gschwends Bürgermeisterin Rosalinde Kottmann, JUKI-Geschäftsführer Sven Alb, Landrat und Stiftungsvorsitzender Klaus Pavel, Filialleiter Achim König und Sabrina Hinderberger von der Sparkassen-Geschäftsstelle Gschwend. Foto: Privat

Der Verein JUKI e. V. betreibt auf dem Rappenhof ein Ferien- und Erlebnisdorf mit Zirkusstadt für Jugendgruppen, Familienfreizeiten und für die Ausbildung von Zirkuspädagogen. Jährlich sind dort bis zu 4000 Menschen zu Gast. Seit 14. Mai wird dort, wie berichtet, ein Zirkushaus gebaut. Damit stehen ganzjährig Übungsflächen für Freizeiten aber auch für die Ausbildung und Qualifizierung zur Verfügung. Das barrierefreie Zirkushaus schafft Raum für Begegnungen zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap.

Als Projekt, das dem Ostalbkreis neue Impulse gibt und Förderung benötigt, unterstützt die Sparkassenstiftung Ostalb den Bau des Zirkushauses mit 48 000 Euro. Am Donnerstag haben Landrat Klaus Pavel, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung Ostalb, und Carl Trinkl, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ostalb, in der Gschwender Geschäftsstelle den symbolischen Scheck an JUKI-Geschäftsführer Sven Alb übergeben. Auch die Gschwender Bürgermeisterin Rosalinde Kottmann war anwesend. Mit dem symbolischen Akt soll die Arbeit von Sven Alb und seinem Team gewürdigt werden, teilt die Sparkasse mit. Gschwend werde durch die Arbeit von JUKI weit über die Region hinaus bekannt gemacht. Das neue Zirkushaus soll bereits Ende September eröffnet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der erste Riese ragt über die Baumwipfel

Das Langenburger Stadtparlament besichtigt die Großbaustelle im Brüchlinger Wald. Ende November sollen alle zwölf Anlagen des Windparks stehen. weiter lesen