Honorarkonsuln von Litauen treffen sich

Jährlich treffen sich die Honorarkonsuln der Republik Litauen, so jetzt auf Schloss Stetten. Der frühere Ministerpräsident Andrius Kubilius war Gast.

|

Grund für das Treffen auf Schloss Stetten: Wolfgang von Stetten, der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Hall-Hohenlohe, ist Honorarkonsul von Litauen und hat das Treffen in Hohenlohe organisiert.

Andrius Kubilius, zugleich Vorsitzender der Konservativen und Christdemokraten in Litauen, hielt auf Schloss Stetten einen Vortrag über "Wege aus der Krise ohne Milliardenhilfe". Kubilius, der 2008 zu Beginn der Finanzkrise Ministerpräsident wurde, hat in seinem Land harte Sparmaßnahmen durchgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung von Wolfgang von Stetten. Der Sparkurs hatte Folgen: Die in Südeuropa erlebten Demonstrationen blieben in Litauen zwar aus, aber Kubilius wurde im Oktober 2012 abgewählt und ist nunmehr Oppositionsführer. Die Anerkennung im Ausland indes war groß, schreibt von Stetten weiter. Die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite wurde vor wenigen Wochen für die Leistung des Kabinetts Kubilius mit dem Karlspreis in Aachen ausgezeichnet. Litauen wurde als Vorbild für andere Staaten empfohlen. Litauen übernimmt ab 1. Juli die Präsidentschaft der EU.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen