Hörbare Erfolge

Ein abwechslungreiches Programm hatten die Musikschüler des Musikvereins Laufen für ihr traditionelles Vorspiel zusammengestellt. Es umfasste die gesamte Bandbreite der Nachwuchsarbeit des Vereins.

|

Traditionell am Wochenende vor Ostern findet eines der beiden Vorspiele der Musikschüler des Musikvereins statt. Auch in diesem Jahr geriet das Vorspiel zu einer Präsentation, bei der die gesamte Bandbreite der musikalischen Nachwuchsarbeit des Vereins sicht- und hörbar wurde.

Zu Beginn waren die zahlreichen Blockflötenschüler zu hören. In verschiedenen Zusammensetzungen stellten sie ein beachtliches Können unter Beweis. Anschließend folgten die Holzbläser an den weiterführenden Instrumenten. Von kleinen Soloeinlagen bis hin zu den Ensembles hatten sich die Schüler gut vorbereitet und konnten dementsprechend überzeugend die erarbeitete Musikliteratur präsentieren.

Den ersten Teil des Vorspiels beendeten die Musikschüler am Schlagwerk. Hubert Milz, Musiklehrer am Schlagwerk, zeigte exemplarisch mit seinen jungen Musikern auf, wie sich der Unterricht am kombinierten Schlagzeug aufbaut: Beginnend von ersten Übungen an der kleinen Trommel bis hin zu anspruchsvollen Etüden am kompletten Drum-Set. Darüber hinaus stellte ein Musikschüler mit eine kleinen Soloeinlage das Instrument Xylofon vor.

Nach der Pause waren weitere Holzbläser sowie die Blechbläser zu hören. Nach einem Querflötenduett folgten Einzelvorträge der Musikschüler am Tenorhorn und der Trompete sowie Ensemblevorträge. Daneben nutzte eine Musikschülerin an der Querflöte das Vorspiel um die D3-Literatur vorzustellen, die sie erarbeitet hat.

Da das Jugendorchester Wertungsspielbedingt pausierte, bildete der Vortrag der Jugendgruppe den Schlusspunkt der Veranstaltung. Trotz der Neuformierung dieses Ensembles - einige Musikschüler sind erst vor wenigen Wochen zuvor hinzugekommen und die fortgeschrittenen Musikschüler in das Jugendorchester gewechselt - konnten die Musiker bereits eine kleine Musikauswahl öffentlich vorstellen.

Jugendleiter Thomas Frank dankte am Ende der Veranstaltung den Musikschülern und ihren Ausbildern sowie den Helferinnen und Helfern, die vor und hinter der Bühne für einen reibungslosen Verlauf gesorgt hatten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen