Fischer beweisen Engagement

Die Mitglieder des Angelvereins Gschwend haben ein umfangreiches Jahresprogramm abgespult. Bei der Hauptversammlung war nun Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und einen Ausblick zu wagen.

|
Einige Mitglieder halten dem Gschwender Anglerverein seit der Gründung vor 30 Jahren die Treue. Privatfoto

In der kürzlich im Höniger Dorfhaus abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Angelvereins Gschwend zollte Vorsitzender Frank Schrotz seinen Vorstands- und Ausschussmitgliedern Respekt und Anerkennung für die geleistete Arbeit des Vorjahres. Auch bedankte er sich bei allen Helfern, die rund ums Jahr im Einsatz waren, sei es bei Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten oder beim Fischräuchern. Dies, so der Vorsitzende, sei viel Arbeit, die zusätzlich zum normalen Vereinsalltag anfalle und deshalb besondere Anerkennung verdiene.

In seinem Jahresrückblick ging der Vereinschef auch auf das Fischräuchern am Gründonnerstag ein. Dies findet, so wie das Fischräuchern zum Jahresende, immer guten Zulauf und sei als Einnahmequelle für den Verein sehr wichtig. Auch in diesem Jahr würden am Gründonnerstag wieder die beliebten geräucherten Forellen verkauft - und das erstmals in den neuen Vereinsräumen in der Welzheimer Straße. Der Angelverein Gschwend hofft, so der Vorsitzende, dass auch dann wieder der Anklang groß sein wird, sei man doch stets bemüht, mit der Qualität der Forellen überzeugen zu können.

Die Kameradschaftsfischen sowie das An- und Abfischen waren immer sehr gut besucht, erinnert sich Frank Schrotz. Diese Aktion werden daher auch im laufenden Jahr wieder stattfinden und auch das Jugendfischen im Juli sei ein tolles Ereignis gewesen. Frank Schrotz bedankte sich bei allen Helfern.

Auch das im August angebotene Kinderferienprogramm war ein großer Erfolg und machte den Kindern mächtig Spaß. Der Vorstand erwähnte hier vor allem den Jugendleiter Holger Feil und sein Team lobend, die sich für die Betreuung der Kinder engagiert haben.

Aus dem Bericht von Gewässerwart Franz Wiedler ging der Besatz der Fische aus dem letzten Jahr hervor. Wiedler zeigte sich zufrieden über den Zustand der Gewässer sowie auch über das Verhalten der Angler am See.

Kassier Steffen Munz konnte in seinem Bericht ein positives Finanzergebnis verzeichnen. Er ging im Einzelnen nochmals die Ausgaben für den Fischbesatz und die Einnahmen aus dem Verkauf der geräucherten Forellen durch. Dass er seine Aufgabe übersichtlich, genau und fehlerfrei erfüllte, bestätigten ihm die Kassenprüfer Stefan Glawaty und Karl-Heinz König. Die Entlastung des Vorstandes war daher nur noch Formsache und erfolgte einstimmig.

Im Anschluss wurde unter dem Punkt Wahlen Frank Schrotz als erster Vorsitzender bestätigt. Auch Schriftführer Roland Prda wurde ein weiteres Mal das Vertrauen ausgesprochen. Zum Jugendleiter wurde wieder Holger Feil gewählt und als Beisitzer Horst Mursch sowie als Kassenprüfer Thomas Weiß und Roland Welz. Frank Schrotz dankte den seitherigen Amtsinhabern für ihre geleistete Arbeit und wünschte den neuen alles Gute. Der Chef des Gschwender Angelvereins hofft auf gute Zusammenarbeit. Unter Punkt Verschiedenes konnte der Vorsitzende noch berichten, dass man im laufenden Jahr ein neues Gewässer gepachtet habe. Darüber hinaus konnte er Stefan Glawaty die Fischerkette übergeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen