Feuer in der Wohnung: Drei Menschen verletzt

|

Rasch unter Kontrolle hatte am Dienstag die Gmünder Feuerwehr einen Brand im Pfeifergäßle. Das Feuer war in einer Wohnung im ersten Stock ausgebrochen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten drei Bewohner aus dem zweiten Stock das Gebäude nicht mehr verlassen und wurden über die Drehleiter beziehungsweise mit der Rettungshaube geborgen. Zwei Hausbewohner erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant am Unglücksort behandelt. Ein 55-jähriger Mann wurde mit einer Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in die Stauferklinik nach Mutlangen gebracht. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Die Hausbewohner wurden durch die Stadt Schwäbisch Gmünd vorübergehend in Notunterkünften untergebracht.

Die Feuerwehren aus Gmünd und Bettringen waren mit 45 Mann und acht Fahrzeugen im Einsatz und der Rettungsdienst mit vier Fahrzeugbesatzungen und einem Notarzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen