Bewährungsprobe für neues Konzept

Die Buden für den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Ellwangen werden heuer erstmals auf verschiedene Straßen und auf den neu gestalteten Marktplatz verteilt.

|
Zwischen 20 000 und 30 000 Besucher kommen je nach Wetter an den drei Tagen auf den Ellwanger Weihnachtsmarkt. Nach wie vor werden Standgebühren erhoben, auch wenn andere Städte den Händlern bereits „Antrittsgeld“ zahlen.  Foto: 

Mit einem neuen Konzept startet heuer der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Ellwangen. 66 Händler bieten von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, ihre Waren feil. Ganz neu ist die räumliche Verteilung: Waren die Buden bisher in den drei Straßen rund um das Fuchseck verteilt, wird dieses Jahr erstmals der neue Marktplatz einbezogen. Das hatte der Gemeinderat so beschlossen, um den Marktplatz zu beleben.

Als die Entscheidung Anfang des Jahres im Stadtparlament fiel, ging man noch davon aus, dass vor der Basilika wieder die Adventshütte aufgestellt wird. Nach der Absage des Betreibers muss das neue Konzept ohne diese
Hütte funktionieren: Die Stände der 66 Beschicker werden in der Marienstraße und auf dem Marktplatz verteilt. Als „Scharnier“ dient die Marktgasse, in der zwei kleinere Stände aufgestellt werden.

Die Illumination der Basilika und der große Weihnachtsbaum in Sichtachse zur Marienstraße sollen für eine Verknüpfung der beiden Örtlichkeiten sorgen. Rund 30 Chöre, Ensembles und Musikvereine treten am Fuchseck wie auch am Marktplatz auf. Im Rathaus wird wieder der Film „Die Feuerzangenbowle“ gezeigt. Die „Kinderweihnachtswelt“ wurde vom Rathausinnenhof zum Marktplatz verlegt.

Vor dem Hintergrund des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016 gelten für alle Weihnachtsmärkte in Deutschland neue Sicherheitsstufen. In Ellwangen werden die Zufahrten zum Marktplatz und zur Fußgängerzone mit Betonelementen gesichert. Die Zufahrt zum Marktplatz ist gesperrt, die Parkplätze dort sind für die Beschicker reserviert. Ein privater Wachdienst ist mit Doppelstreifen auch nachts präsent.

Die Geschäfte der Innenstadt haben alle Freiheiten, was die Ladenöffnungszeiten betrifft. Bis 24 Uhr könnten die Geschäfte öffnen. Man hat sich am Samstagabend auf eine Ladenöffnung bis 20 Uhr verständigt. Allerdings nutzen nicht alle Einzelhändler in Ellwangen die verlängerten Öffnungszeiten.

Kommunale Konkurrenten

Auch wenn am Marktplatz rund 40 Stellflächen wegfallen, finden die Besucher in unmittelbarer Nähe Parkplätze, die am Wochenende kostenfrei sind. Wie die Citymanagerin Verena Kiedaisch und der Marktmeister Thomas Steidtle versichern, soll die besondere Stimmung auf dem Ellwanger Weihnachtsmarkt durch die veränderte Verteilung der Stände nicht verloren gehen.

Thomas Steidtle macht auf die zunehmende Konkurrenz unter den Städten aufmerksam. Es gebe immer mehr Orte, die einen Weihnachtsmarkt etablieren wollen und den Beschickern mitunter sogar Antrittsprämien bezahlen. „Da machen wir nicht mit“, sagt er.

Der Weihnachtsmarkt, für den 2017 bereits über 65 000 Euro im städtischen Haushalt eingestellt waren, wird künftig noch teurer. Für 2018 lautet der Ansatz knapp 87 000 Euro. Der Grund sind höhere Aufwendungen für Sicherheit und Reinigung, weil die Fläche für den Markt deutlich größer wird. Steidtle macht jedoch auch klar, dass die Kosten stark vom Wetter abhängig sind: „Wenn es richtig schneit, schießen die Ausgaben in die Höhe, weil die Bauhofleistungen steigen.“

Durch die Nutzung des Marktplatzes muss allerdings der Wochenmarkt am Samstag entfallen, was wiederum die Markthändler ärgert.

Info Der Ellwanger Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 8. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, statt. Öffnungszeiten sind Freitag von 14 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lebenshilfe Crailsheim feiert Fünfzigstes

Die Lebenshilfe Crailsheim feiert den 50 Geburtstag.  Menschen mit Behinderung sind mitten drin in den Vorbereitungen. weiter lesen