Beschwingte Musik trotz Hitze auf der Altersberger Höhe

|

Nachdem die letzten Feste des Musikvereins Gschwend auf der Altersberger Höhe kühl und verregnet waren, meinte es der Wettergott am Sonntag besonders gut mit dem Verein und seinen Gästen. Fast zu gut, denn schattige Plätze unter Obstbäumen oder im Zelt waren eine Rarität. Auch die Musiker und Dirigent Frieder Geiger schwitzten unter ihrem "Konzertzelt" und waren dennoch nicht verlegen, die Gäste mit beschwingter Musik zu unterhalten. Dazu verwöhnte die Musikvereinsküche mit allerlei Köstlichkeiten. Die schmeckten auch den Wanderern, die trotz der sommerlichen Temperaturen den Anstieg gewagt hatten. "Am Ausschank fließen die Durststiller in Strömen", freute sich Vereinsvorsitzender Dieter Grau. Beim Kuchenbuffet hatten die Besucher gar die Wahl zwischen einem hitzewallenden Kaffeegetränk und einem kühlenden Eiskaffee. Ein Ritt auf Ponyrücken bereitete den Kindern einen luftigen Ausflug, wobei die Tiere ob des Andrangs wohl ganz schön ins Schwitzen gerieten. Es steht außer Frage: Das sommerfrische Höhenfest fand allgemeinen Anklang.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Warten hat ein Ende

Engelhardshausen atmet auf: Die für den Lkw-Verkehr ausgebaute Kreisstraße zwischen der B 290 und der Firma Bosch ist fertig. weiter lesen