Angetan von Tand und Technik

Seifertshofen platze am Wochenende beim 33. Lanz-Bulldog- und Dampffestival aus allen Nähten. Geboten waren Sonderausstellungen, Oldtimerfahrzeuge, Shows und traditionelle Alltagsarbeit.

|

Die Einwohner des Eschacher Teilorts sind den alljährlichen Trubel längst gewohnt. Auch zum 33. Festival wurden die Freunde des speziellen Events rund um das historische Landleben von Eugen Kiemeles Team routiniert zu den Parkmöglichkeiten dirigiert. Kaum war das riesige Areal der tausend Möglichkeiten im Schwäbischen Bauern- und Technikmuseum betreten, waren die Besucher erst einmal irritiert. Hier eine Fahrzeug-Oldtimerparade, dort ein Floh- und Teilemarkt und auf der Pullingbahn ein ständig wechselndes Programm, das kontrastreicher kaum sein konnte.

Auf dem großen Areal wälzten sich Besuchermassen, angetan von Tand und Technik. Es gab nichts, was es nicht gab. Von Jahr zu Jahr scheinen Oldtimer-Bulldogs und Traktoren ein großes Publikumsinteresse zu wecken.

Manch einer ließ sich von der Oldtimershow in Seifertshofen inspirieren und hat das eigene Vehikel aus seinem patinierten Schlaf erweckt. Stolz lässt es sich nun bei der Show präsentieren. Manche Fahrzeuge erscheinen mit originaler Neulackierung wie frisch vom Fließband. Die Arbeit, die dahintersteckt, können nur die Freunde dieser antiquierten Fahrzeuge erahnen. Auch Werkzeug, das für Reparatur und Ausbesserung der Oldtimer benötigt wird, findet sich beim Dampffestival zuhauf.

Die Seifertshofener wissen sich auch mit den dörflichen Aufgaben aus früherer Zeit in das Geschehen einzubringen. In der Dorfschmiede wurde ordentlich das heiße Eisen geschmiedet, und Waschfrauen demonstrierten, wie Wäsche ohne Waschmaschine gewaschen wurde. Fündig wurden auch Liebhaber alter Zinkzuber und Emailschüsseln nebst Puppenwagen. Auf die Frage, wie die vielen Oldtimerfreunde und Aussteller zum etwas anderen Festival in Seifertshofen finden, antwortete Veranstalter Eugen Kiemele: "Das geht automatisch!" und verrät der RUNDSCHAU nebenbei, dass er sein Imperium durch den Kauf der Schnitzelfabrik in Rotenhar erweitert habe. Am späten Nachmittag machte sich gerade ein Paar mit Hund im Park der Oldtimermobile mit seiner 600er-BMW-Isetta auf die Heimreise nach Heidelberg. Es kommt seit zehn Jahren zu dem Oldtimer-Festival nach Seifertshofen, verrät es. Dauer der einfachen Fahrt: drei Stunden! Na, dann bis zum nächsten Jahr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Personaldienstleister legen kräftig zu

Die Branche wächst auch im Raum Crailsheim kontinuierlich. Die sehr unterschiedlichen Unternehmen sind trotz schwieriger Rahmenbedingungen sehr erfolgreich. weiter lesen