Dr. Jürgen Ludwig gewinnt Stichwahl in Ansbach

Die Stadt Crailsheim wird sich einen neuen Wirtschaftsförderer suchen müssen. Amtsinhaber Dr. Jürgen Ludwig (41) hat gestern die Stichwahl um das Amt des Ansbacher Landrats deutlich gewonnen.

MATHIAS BARTELS |

Nicht nur im Saarland hat es gestern bei der Landtagswahl einen CDU-Favoritensieg gegeben. Auch in der bayerischen Nachbarschaft, im Landkreis Ansbach, hat ein Unions-Mann gewonnen. Der Dinkelsbühler Jürgen Ludwig (CSU) hat die Stichwahl gegen seinen SPD-Widersacher Kurt Unger letztlich klar für sich entschieden. Auf Ludwig entfielen 60,27 Prozent der Wählerstimmen, auf Unger 39,73.

Was auffiel: Im ersten Wahlgang vor 14 Tagen, zu dem noch fünf Kandidaten angetreten waren, hatten 46,1 Prozent der Stimmberechtigten (65 616 Wähler) vom Stimmrecht Gebrauch gemacht. Gestern im entscheidenden Wahlgang waren es nur noch 52 618, was 37,1 Prozent entspricht. Am 11. März waren zudem Claudia Stamm (Grüne), Hans Henninger (Freie Wähler) und Dr. Hermann Schweiger (ÖDP) angetreten.

Jürgen Ludwig wird die Nachfolge von Amtsinhaber Rudolf Schwemmbauer (67) spätestens am 1. Mai antreten. Gestern Abend teilte Ludwig dem HT mit, er freue sich natürlich sehr über das gute Ergebnis und auf seine neue Aufgabe. Zwar sei er zuversichtlich in die Stichwahl gegangen, sagte er, "aber eine gewisse Unsicherheit ist doch stets geblieben". Morgen werde er wieder in Crailsheim arbeiten, kündigte er an.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Kurioses rund um "Pokémon Go"

Pokémon Go-Spieler ziehen durch Hannover. Foto: Peter Steffen

Der eine findet ein Pärchen beim Sex statt virtueller Monster. Der andere wird direkt festgenommen. "Pokémon Go" hält Deutschland in Atem. Seitdem das Online-Spiel hier zu haben ist, steht so einiges Kopf. mehr

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr