65 Jahre durch dick und dünn

Helene und Siegfried Biedermann aus Oberrot feiern heute das seltene Fest der eisernen Hochzeit. Dabei blicken sie voll Dankbarkeit auf einen langen, gemeinsamen Lebensweg zurück.

|
Helene und Siegfried Biedermann feiern am heutigen Samstag in Oberrot ihre eiserne Hochzeit. Sie sind seit 65 Jahren verheiratet. Foto: Andreas Balko

Ihre Kindheit und Jugend verbrachten Helene und Siegfried Biedermann in Lobositz, einer kleinen Stadt an der Elbe, im ehemaligen Sudetenland, heute Tschechien. Sie kannten sich schon von klein auf, da der ältere Bruder von Helene Biedermann der Klassenkamerad ihres späteren Mannes war. Von "Verliebtsein" konnte da aber noch keine Rede sein.

Die jungen Leute verloren sich aus den Augen, als Siegfried Biedermann nach Bad Teblitz ging, um dort Kellner zu lernen. Dann kam er zur Wehrmacht. Bei einem Heimaturlaub 1942 haben sich die beiden wieder getroffen, und da hat es zwischen den beiden gefunkt. Ein Jahr später haben sie sich verlobt.

Die Kriegszeit hat das Leben der beiden Verlobten und ihrer Familien durcheinandergebracht. Siegfried Biedermann war im Krieg und kam in russische Kriegsgefangenschaft. Weil er krank war, wurde er früher entlassen und kam bereits Weihnachten 1945 in Wien an. Im Jahr 1945 wurde Helene Biedermann mit ihrer Familie, wie so viele Sudentendeutsche, ausgewiesen. Mit 50 D-Mark und einem Rucksack auf dem Rücken mussten sie ihre Heimat verlassen. Über Dresden und Thüringen kamen sie in den Westen. Ihr Weg führte sie über das Lager in Bietigheim bis nach Aldingen am Neckar, wo sie bei Bauern einquartiert wurden.

Dort in Aldingen hat Siegfried Biedermann seine Verlobte wiedergefunden. Nun konnten die beiden auch endlich heiraten. Am 21. April 1947 haben sie mit sechs Gästen in der Bauernwirtschaft in Aldingen ihre Hochzeit gefeiert.

Über die Umsiedlungskommission ist das Ehepaar dann nach Ludwigsburg gekommen. Siegfried Biedermann hat im Hotelfach gearbeitet und es bis zum Geschäftsführer einer Gaststätte gebracht. Doch dann bekam er Probleme mit dem Knie und konnte seinen Beruf nicht mehr ausüben. Er stand vor einem finanziellen Absturz. In der "Zahnrad- und Getriebefabrik" in Ludwigsburg hat er eine neue Anstellung gefunden. 1952/53 haben Helene und Siegfried Biedermann in Ludwigsburg/Eglesheim gebaut und damit ein Zuhause für ihre Familie geschaffen. Mittlerweile war Sohn Peter geboren. Und 1955 kam Sohn Jörg auf die Welt.

Zehn Jahre lang hatte Helene Biedermann eine Heißmangel im Haus, um zum Verdienst ihres Mannes etwas dazuzulegen. Als die Kinder größer waren, ist sie wieder arbeiten gegangen. Zwölf Jahre war sie halbtags am Telefon, Fernschreiber und am Empfang einer Röstmaschinenfarbrik.

"Weißt du was, wir ziehen aufs Land", hat Siegfried Biedermann eines Tages gesagt. Und so sind beide dann 1983 nach Oberrot gezogen. Durch eine Annonce waren sie auf das Haus in Oberrot aufmerksam geworden. Sie haben es sonntags angeschaut und montags gekauft.

Bereits ein Jahr später sind die Biedermanns in die Seniorenarbeit eingestiegen. Zehn Jahre lang stand Siegfried Biedermann dem Oberroter Seniorenclub vor und hat weit über 100 Veranstaltungen organisiert. Dabei wurde er tatkräftig von seiner Frau unterstützt. Außerdem hat sich Siegfried Biedermann im Kreisseniorenrat eingebracht.

Zwischenzeitlich mussten die beiden diese Arbeit aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Einige Beschwerden und Beeinträchtigungen haben sich seither eingestellt. Aber zum Glück haben sie das Lachen nicht verlernt.

Mit viel Humor bewältigen sie die Schwierigkeiten, die das Alter mit sich bringt. Wie sie 65 Jahre lang bis heute miteinander als Ehepaar gelebt haben, kann man eigentlich nur als Vorbild nehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Überfall auf Tankstelle in Gerabronn

Am Mittwochabend ist eine Tankstelle in Gerabronn überfallen worden – von einem mit Pistole bewaffneten Täter. weiter lesen