300 Mitglieder im Verein für die Staufersaga

In der voll besetzten Johanniskirche wurde in Schwäbisch Gmünd der Verein Staufersaga e.V. gegründet. Er zählt bereits 300 Mitglieder.

|

Die Staufersaga-Vereinsgründung werde in die Geschichte Gmünds eingehen und sichere die geschaffenen Werte durch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, so Oberbürgermeister Richard Arnold. Er ist der Vereinsvorsitzende, Stellvertreter sind Gundi Mertens (Gewandmeisterei), Steffen Alt (Kassierer), Gerald Mies (Marketing) und Alfred Pradel (Steuerungsgruppe). Zuständig fürs Protokoll ist Sonja Westphal, für die Technik Rolf Crummenauer, fürs Marketing Caroline Kraut, für Recht und Verfahren Jochen Pahlke, für die Presse Ute Meinke, die Jugend vertritt Raphael Peschkes. Künstlerischer Leiter ist Stephan Kirchenbauer-Arnold, Geschichtsexperte ist Professor Dr. Hubert Herkommer, den Förderkreis vertreten Landrat Klaus Pavel und Dr. Rudolph Böhmler, die beiden Stadtverbände präsentieren Ramona Kunz (Musik und Gesang) und Michael Swoboda (Sport); für die Gewandmeisterei ist Christine Zorniger im Team. Am Ende des Abends zählte der Verein zirka 300 Gründungsmitglieder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen