Von Serbien nach Abtsgmünd: Ein Taxi auf großer und kurioser Fahrt

Von Serbien über Abtsgmünd bis zur Erschöpfung: Der Aalener Polizei ist in der Nacht zum Mittwoch ein Pkw gemeldet worden, der in der Hauptstraße vor der Kocherbrücke von der Straße abkam. Der Fahrer sei vermutlich alkoholisiert, da er bewegungslos im Auto sitze.

|

Die Polizei fand gegen 2.30 Uhr tatsächlich einen Renault vor, der dort über den Randstein gerumpelt war und nun - halb auf der Straße, halb auf dem Gehweg - stehen geblieben war. Tatsächlich saß der Fahrer bewegungslos im Fahrzeug.

Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, war der 31-jährige Mann allerdings nicht alkoholisiert, sondern an Ort und Stelle einfach tief und fest eingeschlafen. Und die Erklärung lieferte er anschließend gleich mit: Der Mann ist Taxifahrer und fuhr einen Fahrgast nach Abtsgmünd. Abfahrtsort für die Tour in den Ostalbkreis war allerdings Serbien. Und an der Endstation war dann Endstation. Vor der Rückfahrt verordnete ihm die Polizei eine ausgiebige Ruhepause und eine Sicherheitsleistung, die er gleich zahlen musste, um die zu erwartende Geldstrafe für den Verkehrsverstoß zu sichern.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen